Volleyballer auf Abwegen

Volleyballer auf Abwegen

Volleyballer auf Abwegen

Kurz vor Jahreswechsel veranstalteten die AH-/Freizeit-Volleyballer des TSV Höpfingen wieder traditionell ihr „Internes Turnier“, in dem – ganz aktuell zur WM – im Dart der Turniersieger ermittelt wurde. Insgesamt zwölf Teilnehmer versuchten die Pfeile zielsicher auf die Scheibe zu werfen.

Gespielt wurde in drei Gruppen im Modus „301 Singel Out“. Das heißt, wer zuerst von 301 auf Null herunter geworfen hat, ist Sieger. Die jeweiligen Gruppensieger qualifizierten sich für das Finale, die den Turniersieger in einer weiteren Runde ermittelten. So ging es dann mit viel Eifer und „ausgefeilter Wurftechnik“ an die Dartscheibe.

Nach spannenden und teilweise knappen Duellen qualifizierten sich Manfred Knapp-Holldorf, Helle Hefner und Kurt May für das Finale. Hier setzte sich dann Knapp-Holdorf mit einer hohen Trefferquote schnell ab und erreichte als Erster die erforderliche „Null“ und somit den Turniersieg.

Dahinter folgten May als Zweiter und Hefner als Dritter. Die weiteren Plätze belegten: Mark Müller (Vierter) Horst Stolz (Fünfter) Erwin Nentwich (Sechster) Stefan Hauck (Siebter) Felix Kaiser (Achter) Christian Kuhn (Neunter) Michael Kaiser (Zehnter) sowie Andreas Merten und Basti Eiermann.

Übungsleiter Horst Stolz bedankte sich bei allen Teilnehmern für ihr Kommen, ebenso bei Mark Müller für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, ehe er dem Turniersieger ein Präsent überreichte. Anschließend klang der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein aus.