Zwei Teams weiter mit weißer Weste

Zwei Teams weiter mit weißer Weste

Zwei Teams weiter mit weißer Weste

Der FC Bödigheim und der TSV Mudau II lassen den dritten Sieg im dritten Spiel folgen – Großeicholzheim gewinnt spät in Buchen

SpG Leibenstadt/Sennfeld II – SpG Erftal 2:4: Die Gastgeber begannen druckvoll, dennoch kassierte man beim ersten Gegenangriff die 0:1-Führung der Gäste. Doch bereits zwei Spielminuten später gelang den Einheimischen der Ausgleich durch Spielertrainer C. Kunkel nach Vorlage durch D. Becker. Die Gäste konnten erneut durch einen Standard die 1:2-Führung herstellen. In der 22. Minute gelang den Gästen durch einen sehenswerten Distanzschuss in den Winkel die 1:3-Halbzeitführung. Der Gastgeber zeigte ein Ausrufezeichen und verkürzte in der 62. Minute zum 2:3 durch Pascal Fahrbach. Ein Handspiel der Gäste, das klar innerhalb des Strafraumes zu ahnenden war, blieb nur bei einem Freistoß außerhalb. So waren es die Gäste, die den 2:4-Endstand herstellten.
 

FC Hettingen - TSV Mudau II 0:5: Das Spiel fand bis zur Mitte der ersten Halbzeit im Mittelfeld statt und beide Mannschaften neutralisierten sich. Die erste Chance des Spiels hatte Leitz im Dress des FC in der 26. Minute. In der 42. Minute verwandelte Faulhaber einen Elfmeter zum 0:1 für Mudau. Die zweite Halbzeit plätscherte ohne nennenswerte Chancen vor sich hin, ehe Michel die zweite Chance für Mudau zum 0:2 einnetzte. Von nun an nahm der TSV das Heft in die Hand und schraubte binnen zehn Minuten das Ergebnis durch Faulhaber und Eckel sowie ein Eigentor des FC auf 0:5. Am Ende gewann der TSV aufgrund der zweiten Halbzeit das Spiel verdient und der FC wartet immer noch auf seine ersten Punkte in der A-Klasse.

SpVgg Hainstadt II – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 0:1: Die Partie startete ausgeglichen. Das Spiel war geprägt durch Zweikämpfe im Mittelfeld, ohne klare Torchancen auf beiden Seiten. Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Gäste mehr Spielanteile erarbeiten und erzielten in der 34. Spielminute durch Lauer die 0:1 Führung. In der zweiten Halbzeit investierten die Gastgeber mehr in die Offensive und drängten auf den Ausgleich. Die Gäste konzentrierten sich auf das Verteidigen und auf Konter. Die SpVgg Hainstadt II erarbeitete sich gute Torchancen, konnte diese aber allesamt nicht nutzen bzw. scheiterte am Gästekeeper. So blieb es bei dem 0:1 Auswärtssieg der SpG Sindolsheim/Rosenberg II.

FC Bödigheim – SV Hettigenbeuern 2:1: Schon früh in der Partie gingen die Gäste durch eine Unaufmerksamkeit der heimischen Defensive in Führung. Der FC zeigte sich unbeeindruckt und übernahm fortan die Spielkontrolle. Nach einer Viertelstunde köpfte K. Horsch nach einem Eckball unbedrängt ein. Bis zur Pause konnte aus der Überlegenheit nichts Zählbares verbucht werden. Nach der Pause ein unverändertes Bild, jedoch konnte sich die Heimelf keine wirklichen Torchancen erarbeiten. So brauchte es eine weitere Standartsituation und M. Bujak erzielte per Foulelfmeter das 2:1. Im turbulenten Schlussminuten brachte der FC die knappe Führung über die Zeit.

TSV Buchen II – SV Großeicholzheim 1:3: Bereits nach einer Minute hielt Dietz im Buchener Tor nach einem Abwehrfehler gegen einen freistehenden Gästestürmer. Die Buchener Antwort durch einen 16-Meter-Schuss von Balkenhol entschärfte der Großeicholzheimer Torwart. Nach 20 Minuten die nächste Großchance der Gäste – und wieder eine starke Dietz-Parade. Bei verteiltem Spiel verfehlte Grasberger zehn Minuten vor der Halbzeit nur knapp. Einen Abspielfehler im Mittelfeld rettete die aufmerksame TSV-Abwehr im Verbund gegen den durchbrechenden Stürmer. Fünf Minuten nach Wiederbeginn gelang Zirnstein mit einem Schuss aus 16 Metern die Gästeführung. Der prompte Ausgleich durch Grasberger war ein Geschenk der Gästeabwehr. Beide Mannschaften spielten nach vorne, konnten sich aber gegen starke Abwehrreihen nur wenige Chancen erspielen. In der 89. Minute gelang Maurer mit einem Kopfball nach einem Freistoß die Führung für Großeicholzheim. In der Nachspielzeit viel noch das 1:3 durch ein Eigentor.

SpG Oberwittstadt II/Ballenberg – FC Schweinberg 3:2: Es wurde wieder nichts mit dem ersten Pflichtspielsieg seit fast einem Jahr für den FC Schweinberg. Der Absteiger brachte sich bei der SpG Oberwittstadt II/Ballenberg in der 13. Minute selbst ins Hintertreffen. Benedikt Kleim bugsierte den Ball ins eigene Tor. Die Heimelf revanchierte sich allerdings nach rund einer halben Stunde in Form von Yannic Baumann, der die Kugel ebenfalls über die eigene Torlinie brachte. Noch vor der Pause erhöhte dann allerdings Philipp Maier für die Hausherren auf 2:1. Andreas Michel konnte diese Führung in der 65. Minute dann erneut ausgleichen. Allerdings wurde es nichts mit den ersten Punkten für den Absteiger in dieser Saison. In der 86. Minute war es Janis Lorenz Kappler, der für die SpG traf und somit die Schweinberger Hoffnungen auf etwas Zählbares zunichte machte.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 318

Gestern 425

Woche 1940

Monat 16222

Insgesamt 1472566

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.