Der FC Zimmern und die SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen treten den Gang in die Kreisliga an

Tino Sauer (am Ball) war mit seinem Hattrick maßgeblich daran beteiligt, dass die SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen den Aufstieg perfekt machte. Foto: Klaus Narloch

Die Aufsteiger stehen fest

FC Bödigheim – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 0:2: In einer umkämpften Partie gelang es keiner Mannschaft in der ersten Halbzeit Profit aus seinen Chancen zu schlagen. So ging es torlos in die Pause. Nach der Halbzeit ein unverändertes Bild, ehe es den Gästen gelang,durch einen Elfmeter in Führung zu gehen. Die Heimelf drückte auf den Ausgleich,musste jedoch durch einen Konter das 0:2 hinnehmen.

SV Großeicholzheim – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 5:3: Die Heimelf ging nach einer halben Stunde durch einen Freistoß von S. Sommer in Führung. Zwei Minuten später legte Maurer zum 2:0 nach. Der gleiche Spieler wurde kurz vor der Pause im Sechzehner gelegt, und so blieb dem gut pfeifenden Schiedsrichter nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Von dem verwandelte Galm perfekt zum 3:0-Pausenstand. Vermutlich im Gefühl eines sicheren Sieges ließ man die fair spielenden Gäste etwas zu viel gewähren, dies wurde prompt mit dem 3:1 in der 50. Minute durch Brauch bestraft. Kurze Zeit später schlossen die Gäste einen Konter mit dem 3:2-Anschlusstreffer ab. Jetzt wurde es munter, als Deuser in der 65. Minute mit einem herrlichen Volleyschuss den Ausgleich erzielte, war das Spiel völlig offen. Gut für die Schwarz-Gelben, dass erneut der energische Galm fast im Gegenzug wieder zur Führung einlochte. Als Zirnstein sich in der 83. hervorragend von außen durchsetzte und auf Ilzhöfer passte, konnte dieser direkt zum erlösenden aber verdienten 5:3-Endstand verwerten.

SpG Sennfeld/Roigheim II – SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen 0:6: Der Tabellenführer aus dem Odenwald, der mit zahlreichen Fans angereist war, wurde seiner Favoritenrolle von Beginn an gerecht und ging bereits in der 10. Spielminute - allerdings durch ein Eigentor - in Führung. Die Gäste kombinierten in der Folge weiter durch die Reihen der Heimmannschaft, und so lies Breunig in der 23. Minute das 0:2 folgen. Innerhalb von zehn Minuten erzielte dann der starke Sauer begleitet vom lautstarken Jubel der Gästefans einen lupenreinen Hattrick zur 0:5-Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit konnte Sennfeld/Roigheim das Spiel etwas offener gestalten, doch die Gäste hatten weiter ein deutliches Chancenplus und vergaben gute Möglichkeiten, oder scheiterten an Heimkeeper Linzer. Einzig Kern traf in der 81. Minute zum 0:6-Endstand und so konnten die Gäste einen souveränen Auswärtssieg und den damit verbunden Aufstieg klar machen. Gleich bedeutend war diese Niederlage dann auch der Abstieg für die Heimmannschaft.

SpG Mudau/Schloßau II – SV Seckach 1:2: In einem größtenteils ausgeglichenem Spiel gingen die Gäste in der 15. Minute durch Seitz mit 1:0 in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Seckach auf 2:0 erhöhen. Als die Heimmannschaft eine Viertelstunde nach der Pause durch T. Knapp auf 1:2 verkürzen konnte, keimte wieder Hoffnung auf. Nun probierte die SpG nochmal alles, aber schaffte es nicht mehr auszugleichen. So blieb es beim knappen Auswärtssieg für die Gäste.

FC Zimmern – SV Hettigenbeuern: Die Partie wurde seitens der Gäste abgesagt, weshalb der der FC Zimmern kampflos drei Punkte bekommt.

SpG Adelsheim/Oberkessach – SG Erftal: Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Marco Henninger sein Team in der 39. Minute. Zur Pause war SpG Adelsheim/Oberkessach im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Mit einem schnellen Doppelpack (66./70.) zum 2:1 schockte Jonas Fabian Frank die Mannschaft von Daniel Hofmann und drehte das Spiel. Der SG Erftal bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Marcel Wiedemann für den Ausgleich sorgte (71.). Dass der Gast in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Jawad Rahmani, der in der 80. Minute zur Stelle war und das 2:3 erzielte.

TSV Höpfingen II - SpVgg Hainstadt II 2:0: In einem kurzweiligen Spiel der A-Klasse hatte der Gast aus Hainstadt in der 20. Minute die erste große Gelegenheit. Jedoch verpasste der Gästestürmer die Hereingabe vor dem leeren Kasten knapp. Danach gab es auch erste Chancen für die Heimelf und M. Farrenkopf erzielte in der 30. Minute nach schönem Zuspiel das 1:0. Der TSV blieb weiter im Vorwärtsgang und kreierte weitere Chancen. Das verdiente 2:0 fiel dann kurz vor dem Halbzeitpfiff durch J. Hauck. Nach dem Seitenwechsel erspielten sich beide Mannschaften weitere gute Chancen, jedoch blieben die beiden gut aufgelegten Torhüter S. Ekinci und N. Münch in allen Situationen Herr der Lage und konnten nicht mehr Überwunden werden.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 290

Gestern 425

Woche 1912

Monat 16194

Insgesamt 1472538

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.