Die dritte Niederlage vor der Pause

Die dritte Niederlage vor der Pause

VOLLEYBALL HÖPFINGERINNEN GAST IN SINSHEIM

Die dritte Niederlage vor der Pause

Die Volleyball-Frauen des TSV Höpfingen waren zu Gast beim SV Sinsheim III. Nach der Niederlage des letzten Auswärtsspiels beim VSG Ubstadt/Forst war die Zielsetzung für das anstehende Spiel gegen Sinsheim eindeutig – Sieg.

Die gegnerische Mannschaft startete motiviert, durch einen Derby-Sieg gegen den SV Sinsheim 4, gegen die Damen des TSV Höpfingen. Die Höpfinger Mädels taten sich zu Beginn des ersten Satzes schwer und fanden nicht ins Spiel. Trotz der anfänglichen Probleme, kämpfte man sich zum 12:12 heran. Der Kampfeswillen konnte nicht beibehalten werden. Aufgrund Defizite in der Annahme konnten die Angreiferinnen nicht optimal eingesetzt. Der erste Satz ging somit mit 18:25 an den SV Sinsheim III.

Auch im zweiten Satz machten die Frauen des TSV Höpfingen zu viele eigene Fehler. Der SV Sinsheim nutzte die Unsicherheit aus, um auch diesen Satz mit 18:25 zu Ihren Gunsten zu beenden. Im dritten Satz stellte Trainer Heinz Bach die Mannschaft um, in der Hoffnung, mit dieser Konstellation erfolgreich zu sein. Erst gegen Ende des Satzes schaffte es der TSV Höpfingen, eine Führung herauszuspielen. Trotz einer starken Aufschlagsserie und guten Angriffen, konnte das Ruder nicht mehr herumgerissen werden, und der Satz ging mit 23:25 an den SV Sinsheim III. Die 0:3-Niederlage führte dazu, dass die Damen des TSV Höpfingen wiederum einen weiteren Tabellenplatz abgeben mussten und über die Winterpause im Mittelfeld auf Platzvier verharren.

Neues Jahr, neues Glück – am 27. Januar tritt der TSV Höpfingen erneut die Reise nach Sinsheim an, um gegen den SV Sinsheim IV wichtige Punkte nach Hause zu holen. vb

© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 18.12.2018