Auf Vizemeister Höpfingen wartet die Relegation

Auf Vizemeister Höpfingen wartet die Relegation

VOLLEYBALL FRAUENMANNSCHAFT SICHERT SICH MIT ZWEI 3:1-SIEGEN ZUM ABSCHLUSS DER REGULÄREN SAISON DEN ZWEITEN TABELLENPLATZ IN DER BEZIRKSLIGA

Auf Vizemeister Höpfingen wartet die Relegation

Für die Volleyballerinnen der ersten Mannschaft des TSV Höpfingen fand der letzte Heimspieltag der Saison 2018/2019 in der Bezirksliga 1 statt.

So eng ging es an der Tabellenspitze schon lange nicht mehr zu, denn vier Teams hatten noch Chancen auf die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga. Jede dieser Mannschaften war deshalb von den Ergebnissen des letzten Spieltags abhängig. Nur die Höpfingerinnen hatten die „komfortable Situation“, mit zwei Siegen und sechs Punkte und ohne Schützenhilfe der anderen Teams, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Mit sechs Punkte wäre der Mannschaft die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga und der damit verbundene Relegationsplatz für die Landesliga sicher.

Voller Motivation und Ehrgeiz starteten die Volleyballerinnen in die erste Begegnung gegen den SV Sinsheim III und gewannen den ersten Satz mit 25:17 Punkten. Anschließend „verschenkten“ aber die Höpfingerinnen den zweiten Satz mit 14:25 an die Gäste. Jetzt hieß es natürlich, die Konzentration wieder hoch zu fahren und an die Leistung aus dem ersten Satz anzuknüpfen, damit man das eigene Tagesziel nicht aus den Augen verliert. Und die TSV-Mannschaft fand tatsächlich wieder ins Spiel zurück und sicherte sich mit einer herausragenden Leistung den dritten und vierten Satz mit 25:11 und 25:14 Punkten. Damit waren die ersten drei der anvisierten wichtigen sechs Punkte auf das eigene Punktekonto gutgeschrieben.

Die Gegnerinnen im zweiten Spiel waren die Frauen der VSG Ubstadt/Forst. Wie bereits in der ersten Begegnung fand der TSV Höpfingen wieder gut ins Spiel und gewannen den ersten Satz erneut mit 25:17 Punkten. Es folgte das Déjà-vu-Erlebnis. Den Gästen gelang es, sich im zweiten Satz abzusetzen. Die TSV- Damen ließen allerdings die Köpfe nicht hängen und starteten eine Aufholjagd. Doch die taktischen Auszeiten vom Trainerteam Heinz Bach und Nadine Götz kamen letztendlich wohl etwas zu spät, denn die Gäste retteten den zweiten Satz mit 25:22 Punkten ins Ziel. Dieser Satzverlust steigerte nun wieder den Kampfgeist des TSV. Mit Erfolg, denn es gelang, die Leistung wieder konstant hoch zu halten und mit Aufschlagserien von Mailin Leitner und variablen Angriffen den dritten Satz mit 25:19 und den vierten Satz mit 25:11 für sich zu entscheiden.

Mit den sechs Punkten haben die TSV-Volleyballerinnen ihr Ziel erreicht und den zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt.

Relegation im Mai
Die Relegation wird am Sonntag, den 12. Mai ausgetragen. Der Ort ist bislang noch nicht bekannt. tsv

(Auf dem Bild fehlen: Benita Leitner, Nadine Götz, Heinz Bach)