Fußballer und Volleyballer kamen auf ihre Kosten

Fußballer und Volleyballer kamen auf ihre Kosten

Ein voller Erfolg war am Wochenende das Sportfest des TSV Höpfingen, das längst weit über „Höpfi“ hinaus und nicht nur bei der jungen Generation Kultstatus genießt.

Dazu trug unter anderem die Musikauswahl bei: Während am Freitagabend DJ Tommy für Partysound sorgte, präsentierte die am Samstag im großen Festzelt gastierende Band „VolXX Liga“ Pop, Rock, Schlager und volkstümliche Partyhits. Am Sonntagabend sorgte Alleinunterhalter Klaus Tippl im TSV-Biergarten für Stimmung.

Auch sportlich war wieder Einiges geboten: Samstags fanden die Junioren-, Senioren- und AH-Fußballspiele statt. Der Sportfest-Sonntag offerierte bereits am Vormittag Bambini- und Junioren-Fußball sowie Beach-Volleyball, ehe es nachmittags mit spannenden Fußballspielen der TSV-Seniorenmannschaften weiterging.

Während am Samstag ein Freundschaftsspiel zwischen den Mannschaften TSV Höpfingen III und SV Nassig III (2:5)stattfand, wurde am Sonntag ein Freundschaftsspiel zwischen dem TSV Höpfingen II und den Sportfreunden Schneeberg (1:4) ausgetragen.

Besonders spannend wurde es am Sonntagabend beim Spiel des TSV Höpfingen 1 gegen die Elf des SV Neunkirchen: Gespielt wurde die zweite Runde des Badischen Pokals – und Höpfingen sicherte sich mit einem 2:1-Sieg die dritte Runde des Badischen Pokals, wo man gegen den VfB Gartenstadt (Verbandsliga) antreten wird.

Mit „Kinder, Keks und Kaba“ richtete sich der Montagnachmittag an die kleinen Gäste, ehe es am Abend wieder um das „runde Leder“ ging: Beim 21. Kleinfeldturnier zeigten die Fußballmannschaften etlicher regionaler Firmen eine starke Präsenz. Der Ausklang des Sportfests fand am und im „TSV-Biergärtle“ statt.

Die Bälle flogen auch bei der inzwischen 21. Ausgabe des Beachvolleyball-Freizeitturniers: Insgesamt zwölf Teams aus Höpfingen, Hardheim, Walldürn sowie aus dem Raum Buchen und Tauberbischofsheim kamen zusammen. Im Endspiel trat das Team „Läuft“ (Rosenberg/Höpfingen) gegen „Die Stemmer“ (Walldürn) an (1. Satz: 15:8, 2. Satz: 13:15). Letztendlich setzte sich im Tie-Break das Quartett „Die Stemmer“ mit 15:11 durch und errang den Turniersieg.

Die Siegerehrung nahmen Abteilungsleiterin Theresa Beuchert sowie die Turnierleiter Benita Leitner und Horst Stolz vor. Am Sonntag wurden die Beachclubmeisterschaften in der Herren-Konkurrenz ausgetragen. Im Endspiel siegten Heinz Bach/Horst Stolz gegen Michael Kaiser/Sebastian Eiermann in zwei Sätzen mit 15:11 und 15:10. ad