SG Höpfingen/Walldürn II verliert 9:6

SG Höpfingen/Walldürn II verliert 9:6

Tischtennis Letzter Vorrundenspieltag im Kreis Buchen

TSV Oberwittstadt gewinnt Spitzenspiel

Am letzten Vorrundenspieltag in der Tischtennis-Kreisliga Buchen gewann der TSV Oberwittstadt im Spitzenspiel beim TTC Korb II und wahrte somit weiterhin seine weiße Weste.

Kreisliga

Einen komfortablen Vorsprung von fünf Punkten erarbeitete sich der TSV Oberwittstadt durch einen 9:6 Auswärtssieg beim bis dato Tabellenzweiten TTC Korb II. In einem engen Spiel waren für den TSV im Doppel F./D. Eberhard und B. Brand/A. Oschmann sowie im Einzel F. und D. Eberhard, W. Geisler, Brand, A. Wolz und Oschmann (2) erfolgreich. Für die Gastgeber punkteten im Doppel T. Vetter/S. Schimmel. In den Einzeln gefielen besonders die Brüder T. und D. Vetter mit jeweils zwei Siegen, L. Tröger steuerte einen Zähler bei.

Auf den zweiten Platz setzte sich wieder die Spvgg Sindolsheim mit dem Sextett J. Kautzmann, J. Kromer, J. Stätzler, G. Ohnsmann, A. Hettinger und M. Häfner durch ein klares 9:0 über einen ersatzgeschwächten VfB Sennfeld II.

Punktgleich mit der Spvgg ist der FC Hettingen II, der mit einem 9:6 Heimsieg über die SG Höpfingen/Walldürn II weiter in der Erfolgsspur bleibt. Für Hettingen gewannen M. Koß/J. Wegert, S. Killian/L. Henn, T. Bechtold, Koß, Killian, Wegert (2) und Henn (2).

Die SG hatte ihre stärksten Akteure in M. Gramlich und A. Obermüller, die jeweils ihre beiden Einzel und zusammen ihr Doppel für sich entschieden haben. T. Greulich gewann einmal.

Seinen ersten Punktgewinn feierte der BJC Buchen III beim 8:8 im Lokalderby gegen die Spvgg Hainstadt II. Für den gastgebenden BJC punkteten L. Müller/A. Dörr, J. Lenzen/F. Leis, S. Schäfer/T. Höpfl, Lenzen, Schäfer, Höpfl (2) und Leis, für die Gäste aus Hainstadt trugen sich K. Schäfer/W. Meidel, Schäfer (2), M. Gramlich (2), F. Bekpen (2) sowie T. Balles in die Siegerlisten ein.

Kreisklasse A

Im letzten Spiel der Vorrunde schlug im Kellerduell der TSV Oberwittstadt II den SV Seckach III überraschend deutlich mit 9:0. Der TSV spielte in der Aufstellung E. Albrecht, Ch. Harlacher, B. Volk, Ph. Albrecht, G. Hambrecht und R. Walter, die Gäste kamen nicht über vier Satzgewinne hinaus. dk

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 13.12.2018