TSV nicht angetreten

TSV nicht angetreten

KREISKLASSE B1 BUCHEN MERCHINGEN MUSS SICH GESCHLAGEN GEBEN

Eintracht nur mit knappem Sieg

E. Walldürn II – Merchingen 2:1

Nach knapp 20 Minuten das 1:0 durch S. Ekinci. Nach einer halben Stunde schoss S.Demir am Sechzehner völlig frei dem Walldürner Torsteher S. Enders in die Arme. Mit einem tollen Spielzug über J. Bundschuh erhöhte M.Fritsch auf 2:0. Bei einer Verwirrung im Eintracht-Strafraum erzielt Ö. Yenidede den Anschluss zum 1:2.

Höpfingen III – TSV Buchen II

Die Heimmannschaft ist nicht angetreten.

Bödigheim – Ballenb./O.II 8:0

Die Heimmannschaft ging bereits nach zehn Minuten durch A. Bechler in Führung. Bis zur 15. Minute erhöhten V. Qallakaj und K. Betschel auf 3:0. K. Betschel und D. Mackert erzielten die Treffer zum 5:0. In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht und D. Böhrer, V. Qallakaj und wieder K. Betschel erhöhten zum 8:0-Endstand.

Grosseicholzh. II – Eubigheim 0:3

Die Gäste aus Eubigheim wollten die geringe Chance, noch um den Aufstieg mitzuspielen, wahren und erzielten in der ersten Hälfte durch L. Blesch und P.Zimbrich einen beruhigenden Vorsprung. Den ließen sie sich gegen den tapfer kämpfenden Gastgeber nicht mehr kaputt machen und erhöhten kurz vor Schluss durch F. Englert noch zum 3:0.

Sennf./R.III/LII – B./B./G./A.II 4:1

Die Gäste kamen besser ins Spiel und erzielten in der sechsten Minute das 1:0. Bei verteilten Spielanteilen dauerte es bis zur 34. Minute als die Gastgeber durch eine Direktabnahme von C. Keller den 1:1-Ausgleich erzielten. In der 42. Minute dann ein Sonntagsschuss von R. Janz zur 2:1 Führung. In der 57. Minute erhöhte J. Walter auf 3:1. Derselbe Spieler war es der in der 72. Minute, der den verdienten 4:1-Endstand herstellte.

Hainstadt II – Donebach II 6:1

In der zweiten Minute erzielte R. Dinc das 1:0 für die Gastgeber. Die Spvgg. legte durch den Flügelflitzer Mackert mit einem Traumtor zum 2:0 nach. Während einer kleinen Unsicherheit der Heimmannschaft gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Die Spvgg. erzielte durch Dinc und F. M. Buschmann die 4:1-Führung. Das 5:1 viel durch ein Eigentor. Den fulminanten Schlusspunkt setzte dann erneut Dinc zum 6:1.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 08.04.2019