JUNGE KICKER ZEIGEN „INDOOR“ IHR KÖNNEN BEIM 8. BERNHARD-HAUK-GEDÄCHTNISTURNIER

JUNGE KICKER ZEIGEN „INDOOR“ IHR KÖNNEN BEIM 8. BERNHARD-HAUK-GEDÄCHTNISTURNIER

JUNGE KICKER ZEIGEN „INDOOR“ IHR KÖNNEN BEIM 8. BERNHARD-HAUK-GEDÄCHTNISTURNIER

Das Spielfest für den Nachwuchs

„Hallenfußball total“ präsentierte der TSV Höpfingen am Wochenende in der Höpfinger Sporthalle. Neben dem Gottfried-Gerig-Turnier für Seniorenmannschaften am Samstag (die FN berichteten) zeigten gar an zwei Tagen Nachwuchsfußballer ihre Künste beim 8. Bernhard-Hauk-Gedächtnisturnier und Spielfest.

Detailliert war dieser „Budenzauber für Jugendmannschaften“ von der TSV-Jugendleitung mit Christof Sauer, Patrick Biringer, Andre Kaiser und Julian Hauk vorbereitet, die abschließend den zahlreichen Helfern Dank zollten. Besondere Dankesworte galten Christel Hauk, Frau des 2011 so früh verstorbenen TSV-Vorsitzenden, die auch heuer Spielermedaillen und Siegerpokale stiftete.

Samstags eröffneten D-Junioren-Teams das Turnier und wetteiferten unter der Turnierleitung von Meik und Ben Böhrer und den Schiedsrichtern Rainer Apfelbacher sowie Alfred Schöllig um den Siegerpokal. Den holte sich schließlich der TSV Höpfingen II vor der ebenfalls stark aufspielenden Eintracht Nassig. Auf den weiteren Plätzen folgten TSV Amorbach,TSV Höpfingen I und SG Erftal.

C-Junioren
Das folgende C-Junioren-Turnier stand unter der Leitung von Patrick Biringer und Maximilian Harteis, als Schiedsrichter fungierten Luis Müsch und Fabian Wüst. Souverän erspielte sich hierbei – bei ebenfalls sehenswerten Partien – die JSG Brehmbachtal die Siegertrophäe vor JSG Erftal II, TSV Buchen, JSG Höpfingen II, JSG Höpfingen I, JSG Seckatal und JSG Eftal I. Sonntags war ein reines „Spielfest“ angesagt: So starteten ab 9 Uhr engagiert E-Junioren-Ensembles von Eintracht Walldürn, TSV Tauberbischosheim, TSV Mudau, SV Gerichtstetten und TSV-Höpfingen I, ab 11 Uhr von JSG Seckachtal, TV Hardheim, JSG Brehmbachtal, SV Osterburken und TSV Höpfingen II unter der Turnier- und Schiedsrichterleitung von Jan Dalhues, Julian Hauk, Manuel Nohe, Nick Hartmann, Jens Böhrer und Florian Schulz.

Intern hatten die begeisternden Nachwuchskicker und ihre Trainer sowie Fans durchaus die „Tabelle“ im Kopf, offiziell wurde allerdings keine geführt und alle teilnehmenden junge Akteure erhielten somit Spielermedaillen. Wie auch beim abschließenden Spielfest der „Bambini-Teams“: Die „ganz kleinen Fußballer und Fußballerinnen“ von TV Hardheim I und II, JSG Mudau, SG Erfeld/Gerichtstetten und TSV Höpfingen faszinierten ihr Publikum mit ihrer unbekümmerten Spiellaune Für die Turnierleitung zeigten sich Andreas Hauck und Patrick Biringer verantwortlich, als geradezu „väterlich“ agierende Schiedsrichter Mathias Beckert und Philipp Folhoffer.

Weiteren „Hallenspektakel“ veranstaltet der TSV Höpfingen dann am kommenden Samstag, 26. Januar, mit F-Junioren-Mannschaften beim „zweiten Teil“ des Bernhard-Hauk-Gedächtnis-Spielfestes ab 12 Uhr und dem 16. Emil-Schell-Gedächtnis-Turnier, bei dem acht AH-Teams ab 16 Uhr um den von Erika Schell gestifteten Wanderpokal kämpfen. ro

© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 22.01.2019