Unter den Top-Drei bleibt es eng

Ein unterhaltsames Spiel lieferten sich der FC Bödigheim (rot) und der TSV Höpfingen II (gelb), das 3:2 für die Hausherren endete. Foto: Klaus Narloch

Ein einziger Punkt trennen die ersten drei Teams, die am Wochenende alle ihre Partien gewinnen konnten

SpVgg Hainstadt II – SV Hettigenbeuern 0:1: In der Partie entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Das Spiel war von Zweikämpfen und disziplinierter Abwehrarbeit geprägt, und es ergaben sich für beide Seite wenige Torchancen. Kurz vor der Pause konnte Akin die größte Chance der ersten Halbzeit freistehend nicht nutzen. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild mit vielen Zweikämpfe und wenigen Torchancen. In der 70. Spielminute konnte Sen per sehenswertem Schuss aus spitzem Winkel die 1:0-Führung für den SV Hettigenbeuern erzielen. Die SpVgg Hainstadt II investierte danach mehr in die Offensive und hatte durch Akin und Gremminger große Chancen zum Ausgleich. Diese konnten jedoch nicht genutzt werden.

SV Seckach – SpG Bofsheim/Osterburken II 5:0: Gegen das Tabellenschlusslicht begann der SV druckvoll. Bereits in der 6. Minute bugsierten die Gäste das Spielgerät über die eigene Torlinie zur Seckacher Führung. Nachdem die Gäste durch Bischoff erste Torannährung versprühten, erhöhte Raphael Bowel in Spielminute 13 auf 2:0. Kurz darauf hämmerte Seitz das Leder knapp übers Gästegehäuse, ehe Alex Nehring sich zu einem Sololauf aufmachte und das Leder satt in die Maschen zum 3:0 setzte. Der SV spielte weiter nach vorne und Jakob Schleier erhöhte in der 42. auf 4:0, ehe Raphael Bowel mit seinem zweiten Treffer auf 5:0 stellte. Vater Andrej nahm es mit Wohlwollen auf. Die zweite Hälfte ist schnell erzählt: Die einen wollten nicht, die anderen konnten nicht. Und so entwickelten sich sehr zähe 45 Minuten. Auch wenn auf beiden Seiten sich die ein oder andere Möglichkeit ergeben sollte, wollte kein weiterer Treffer mehr fallen.

SpG Mudau/Schloßau II – SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen 0:1: Der Tabellenführer erwischte den besseren Start und ging nach 15 Minuten durch Breunig mit 1:0 in Führung. Auch danach waren die Gäste die aktivere Mannschaft, und die Heimelf fand noch nicht so richtig ins Spiel. In der 2. Halbzeit kam Mudau/Schloßau verbessert aus der Kabine und hatte unter anderem durch Straub, als er mit dem Kopf nur die Querlatte traf, die Chance auszugleichen. Die Heimmannschaft versuchte nun noch bis zum Schlusspfiff die Niederlage abzuwenden aber die Gäste hielten an diesem Tag ihr Tor sauber und so blieb es letztendlich beim knappen Auswärtssieg für den Tabellenführer.

TSV Höpfingen II – FC Bödigheim 3:2: In einer abwechslungsreichen Partie ohne große Abtastphase brachte der heimische Spielertrainer Beckert nach Vorarbeit von Lukas Kuhn seine Mannen früh in Front. Die Gäste zeigten sich wenig beeindruckt und Jakob ließ Ekinci nur Minuten später keine Chance, als er freistehend zum Ausgleich traf. Kurz vor dem Seitenwechsel waren es Youngster Lukas Kuhn, der den Gelb-Blauen in einer Drangphase Bödigheims die erneute Heimführung bescherte und Ekincis Parade, die in höchster Not den Ausgleich vereitelte. Auch der zweite Durchgang startete fulminant: Mit Beckerts wuchtigem Kopfball nach Hartwigs Flanke baute der TSV seine Führung aus. Der FC verkürzte fast im Gegenzug durch Betschel und blieb in der Folge die spielbestimmende und torgefährlichere Mannschaft, ohne sich am Ende mit Zählbarem zu belohnen.

FC Zimmern – SpG Adelsheim/Oberkessach 2:1: Unter strahlend blauem Himmel hatten die zahlreichen Zuschauer in Zimmern gerade Zeit die Plätze einzunehmen, ehe in der 3. Minute schon das 1:0 für den FCZ durch Grimm erzielt wurde. Mit dieser hohen Taktzahl ging es leider nicht weiter. Zumal in Minute zwölf ein harmloser Ball von der Abwehr der Heimelf nicht richtig geklärt werden konnte. Im anschließenden Klärungsversuch sprang der Ball einem Spieler des FCZ im Strafraum an die Hand. Der fällige Strafstoß wurde durch die Gäste sicher verwandelt. Mit verteilten Spielanteilen beharkten sich dazu beide Teams in einem weiterhin übersichtlichen A-Liga Spiel, ehe Alter in der 35. Minute den 2:1-Treffer für den FCZ erzielte. Der zweite Durchgang ist schnell erzählt: Beide Mannschaften wirkten steht’s bemüht. Wobei der Gast das Spielgeschehen zum Großteil in die Hälfte des FCZ verlagerte, ohne jedoch etwas zählbares erzielen zu können.

SV Großeicholzheim – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 2:3: Von Beginn an bestimmten die Gäste das Spielgeschehen, auch weil sich der SVG weit in die eigene Hälfte zurückfallen ließ. Dadurch näherten sie sich zwar dem Heim-Tor immer wieder gefährlich an, wirkliche Chancen gab es aber meist durch Standarts. Nach einem Abwehrfehler der Heimelf konnte Lars Zeller den Bann dann allerdings mit seinem Treffer zum 1:0 brechen. Nur elf Minuten später war es Maurer, der für den SVG zum etwas überraschenden Ausgleich traf. In den zweiten Abschnitt kamen die Hausherren besser hinein, es waren aber die Gäste, die durch Liebl das 1:2 erzielen konnten. Die Antwort der Schwarz-Gelben folgte nur zwei Minuten später, als Dennis Miltz mit einem sehenswerten Fernschuss erneut ausglich. Nun waren die Großeicholzheimer am Drücker. Das bessere Ende hatten dann aber die Gäste. Ein durchaus umstrittener Freistoß an der Strafraumkante wurde zuerst noch von Casella pariert, beim Nachschuss war er aber machtlos. Somit nahmen die Gäste die drei Zähler mit nach Hause.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 284

Gestern 358

Woche 284

Monat 9830

Insgesamt 1408468

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.