Kreisklasse A - Der Spitzenreiter patzt erneut

Kreisklasse A - Der Spitzenreiter patzt erneut

Der Spitzenreiter patzt erneut

Der Spitzenreiter patzt erneut

46068128-46068067.jpg
Der FC Zimmern (grün) musste sich der SpG Sindolsheim/Rosenberg II geschlagen geben. Foto: Klaus Narloch

SV Seckach - SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen 2:1: Im Spiel gegen den Ligaprimus taten sich die Geider-Mannen die erste Hälfte schwer. Die Gäste bestimmten das Spielgeschehen und gingen in der 16. Minute durch Kern mit 0:1 in Führung. Trotz klarer Überlegenheit der Gäste und Möglichkeiten durch Nayir, Müller und Breunig, wollte kein weiteres Tor fallen. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine geile zweite Halbzeit des SVS. Nachdem Nehring nach dem ersten Versuch nachjustiert hatte, gelang ihm im Zweiten der 1:1 Ausgleichstreffer in der 52. Minute. Mit zunehmender Spieldauer wurde die SpG ihrerseits aktiver und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für den SVS, in dem Leo Schleier in der 77. Minute der Siegtreffer zum 2:1 gelang.

SpG Adelsheim/Oberkessach – FC Bödigheim 2:5: In einem kampfbetonten Match drehte sich das Spielgeschehen größtenteils außerhalb der Strafräume, dennoch schaffte es die Heimmannschaft nach einem Traumpass von Daniel H. auf David Engels mit 1:0 in Führung zu gehen. Jedoch konnte der Gast per Elfmeter ausgleichen. Kurz darauf folgte das 1:2, womit der Pausenpfiff ertönte. Nach der Pause erhöhte die Heimmannschaftmannschaft den Druck deutlich und konnte zum 2:2 anschließen. Leider konnte die Dominanz nicht lange angehalten werden, wodurch die Konteranfälligkeit der Heimmannschaft erhöht wurde. Die Gäste kamen besser ins Spiel, gewannen mehr Zweikämpfe und schafften es per Freistoß den 2:3 Führungstreffer zu erzielen. Die SpG Adelsheim/Oberkessach wollten unbedingt den Ausgleich und setzte alles auf eine Karte, doch etliche Angriff wurden nicht genutzt. Wodurch der gegnerischen Mannschaft sämtliche Konter gewährleistet wurden. Diese wurden auch eiskalt genutzt woraus sich das Endergebnis 2:5 ergab.

SpG Sennfeld/Roigheim II – SpG Bofsheim/Osterburken II 2:1: Einen wichtigen „Dreier“ konnte die Heim-SpG im Kellerduell gegen Bofsheim/Osterburken einfahren. In der ersten Halbzeit spielte sich das meiste zwischen den Sechzehnern ab und Chancen waren selten. Zwei Möglichkeiten durch Schulz und Mayerhöfer für die Einheimischen brachten nichts zählbares. Kurz vor der Pause dann doch die umjubelte Führung für Sennfeld/Roigheim als Schulz nach langem Ball am herauseilenden Keeper vorbei legte und zur 1:0 Führung einschoss. Nach der Pause spielten die Gäste druckvoller nach Vorne und folgerichtig fiel in der 52. Minute durch Maier nach schönem Drehschuss in den Winkel der Ausgleich. Danach hatte Mayerhöfer in der 57. Minute die Möglichkeit zur erneuten Führung doch nachdem er den Torhüter ausgespielt hatte verfehlte er das leere Gehäuse. In der 65. Minute brachte erneut Andy Schulz nach einer Ecke die Heimmannschaft per Kopf in Führung. Trotz verstärkter Angriffe der Gäste hielt die Heimdefensive den letztendlich verdienten Sieg fest.

TSV Höpfingen II - SG Erftal 1:3: Bei herrlichem Fußballwetter starteten die Teams des TSV Höpfingen und der SG Erftal abwartend und neutralisierten sich weitgehend.In der 10. Minute setzten die Gäste dann erste Offensivaktionen und waren nach einigen Standardsituationen dem ersten Treffer recht nahe. Aber entweder Ekinci oder der Pfosten verhinderten den Treffer. In der 22. Minute hatte auch der TSV seine ersten offensiven Aktionen und diese hatten es in sich. Binnen weniger Sekunden trafen Böhme und Hartmann zweimal die Latte und so blieb es weiter beim 0:0. In der 34. Minute war es dann soweit, die Gäste gingen durch einen satten Schuss mit 0:1 in Führung, was gleichzeitig auch den Halbzeitstand bedeutete. In der zweiten Hälfte kam der TSV besser ins Spiel und glich in der 56. Minute durch Biringer aus. Danach hatte der TSV mehr vom Spiel und erarbeitete sich zwei sehr gute Torchancen, allerdings blieb der Gästetorwart zweimal der Sieger in den eins gegen eins Situationen. Letztendlich kam es wie es so oft der Fall ist und die Gäste erzielten aus einer unübersichtlichen Situation das 1:2. Der TSV versuchte danach alles, konnte die SG Abwehr aber nicht mehr wirklich in Bedrängnis bringen. Quasi mit dem Schlusspfiff erzielten die Gäste aus dem Erftal den 1:3 Endstand durch einen Foulelfmeter.

FC Zimmern – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 1:3: Bei herrlichem Fussballwetter und einer Schweigeminute begann die Partie ohne großes abtasten. Die Gäste waren die wachere, Zimmern die gefährlichere Mannschaft. In der 17. Minute hatte M. Baur nach schönem Spielzug Pech mit seinem abschließenden Kopfball. Eine Minute später konnte Seppl Mehl nach beherztem Einsatz zum 1:0 einschieben. In der 20. Minute hatte Baur wieder die Kopfballchance jedoch wieder kein Glück. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste über die gesamte Zeit die bessere Mannschaft. Folgerichtig erzielten sie in der 73. Minute den Ausgleich und in der 75. sogar den Führungstreffer. In der 87. Minute erhöhten die starken Gäste noch zum 3:1 Endstand. Somit ein Fußballtag zum vergessen für den FCZ.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 30

Gestern 981

Woche 1011

Monat 7777

Insgesamt 1334172

Fair und Regional

© 2021 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpk-web-vision.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.