Kreiklasse A Buchen

Kreiklasse A Buchen

KREISKLASSE A BUCHEN OBERWITTSTADTER SPIELGEMEINSCHAFT GEWINNT 3:1 GEGEN DIE SPG RIPPBERG/GLASHOFEN

Wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg

TV Hardheim – SV Seckach 0:4

Tore: 0:1 (14., Elfmeter) Dominik Ganske, 0:2 (29.) Niklas Ühlein, 0:3 (47.) Dominik Ganske, 0:4 (90.) Daniel Becker. – Schiedsrichter: Erich Hofmann (Gerchsheim).

Die Anfangsphase war noch recht ausgeglichen. Dann allerdings wurde der SV Seckach stärker und ging durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Im Anschluss an einen zu kurz abgewehrten Freistoß fiel das 2:0. Direkt nach der Pause machten die Gäste das 3:0, womit die Begegnung schon entschieden war. Seckach war spätestens jetzt klar besser. Hardheim/Bretzingen blieb während der gesamten 90 Minuten ohne Torchance. In der 90. Minute fiel dann noch das 4:0.

Altheim – Hettingenbeuern 2:1

Tore: 1:0 (1.) Sven Feix, 1:1 (36., FE) Tom Stahl , 2:1 (44., FE) Sven Feix. – Schiedsrichter: Yalcin Darcin (Olnhausen).

Der HSV hatte eine klare Taktik. Hinten dicht machen und vorne auf die eine Gelegenheit warten. Diese tat sich in der 40. Minute durch einen Foulelfmeter auf, der sicher verwandelt wurde. Altheim ging zuvor durch Feix in Führung. Ein Eckstoß von Ehmann war vorausgegangen. Kurz vor dem Seitenwechsel zeigte der ruhig agierende Schiedsrichter noch mal auf den Punkt, und Feix traf zum zweiten Mal. In der zweiten Hälfte dann das gleiche Bild: Altheim drängte und Hettingenbeuern verteidigte mit großer Disziplin, aber ohne eine zweite Chance zu bekommen. Auch fehlte den Gästen zunehmend die Kraft, um dem Ballbesitz Fußball des VfB etwas Konstruktives entgegen zu setzen.

SpG Krautheim/Westernhausen – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 5:1

Tore: 1:0 (25.) Felix Bissinger, 2:0 (44.) Erik Bieber, 2:1 (53., FE) Jonas Singendonk , 4:1 (77.) Robin Filser, 5:1 (85.) Simon Schmetzer. – Schiedsrichter: Nico Coursow.

Nach anfänglichem Abtasten kamen die Gastgeber besser ins Spiel und gingen in der 24. Minute durch Bissinger mit 1:0 in Führung. Auch in der Folge hatte die Heimmannschaft mehr Spielanteile und erhöhte folgerichtig durch Biebers Kopfball auf 2:0.

In der 52. Minute verkürzten die Gäste per Strafstoß auf 1:2, ehe nur wenige Minuten später Schmetzer das 3:1 erzielte. Danach ließen die Gäste etwas mehr nach, was den Gastgebern weitere gute Möglichkeiten einbrachte. In der 75. Minute stellte Filser das Ergebnis auf 4:1, als er einen Freistoß schön ins Toreck zirkelte. Den Endstand zum 5:1 stellte schließlich Schmetzer mit seinem zweiten Treffer her.

SG Oberwittstadt II/Ballenberg – SpG Rippberg /Glashofen 3:1

Tore: 1:0 (3.) Tim Teicht, 2:0 (6.) Robin Volk, 2:1 (31.) Tino Sauer, 3:1 (90.) Janis Lorenz Kappler. – Schiedsrichter: Björn Schumann (Windischbuch).

In der zweiten Minute erzielten die Gastgeber durch T. Teicht die frühe Führung. Nach einem herrlichen Kopfballtreffer nach einem Eckball fiel schon in der fünften Minute das 2:0. Die Gäste verkürzten in der 31. Minute auf 1:2.

Auch in der zweiten Hälfte war der Gastgeber zunächst spielbestimmend. Nachdem die Gäste die Riesenchance zum Ausgleich nicht nutzten, war es der Gastgeber, der kurz vor dem Ende durch J. Kappler das 3:1 erzielte.

SpG Bofsheim/Osterburken II – FC Bödigheim 0:2

Tore: 0:1 (36., Eigentor) Florian Leitz, 0:2 (69.) Daniel Mackert. – Schiedsrichter: Richard Gerstlauer (Mosbach).

Zu Beginn des Spiels hatte der Gastgeber zwei Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Die Gäste wurden danach stärker. Es bedurfte eines Eigentors in der 36. Minute zum 1:0 der Gäste. In der zweiten Hälfte war Bödigheim weiterhin überlegen und erhöhte in der 68. Minute auf 2:0.

SG Adelsheim-Oberkessach – SV Großeicholzheim 1:1

Tore: 0:1 (25.) Mathis Müller, 1:1 (79.) Nicola Eckert. – Schiedsrichter: Hermann Döring (Adelsheim).

Auf dem schwer bespielbaren Platz entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Die Gäste gingen in der 25. Minute durch M. Müller in Führung. In der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber über den Kampf immer stärker und erzielten in der 79. Minute durch N. Eckert den verdienten Ausgleich.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 09.03.2020