Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG IN HÖPFINGEN VIERSTÜNDIGES MAMMUTPROGRAMM / KÜNFTIG FÜHRT EIN VORSTANDSTEAM DEN VEREIN / BEWEGENDER RÜCKBLICK

TSV ernannte Jürgen Kuhn zum Ehrenvorsitzenden

„Eine außergewöhnliche und historische“ Jahreshauptversammlung des TSV Höpfingen ging am Freitag im vollbesetzen Sportheim kurz vor Mitternacht nach nahezu vier Stunden zu Ende. Der Vorsitzende Jürgen Kuhn, der ab 1992 als Stellvertreter seines Freundes Bernhard Hauk, und seit 2012 als Nachfolger des früh verstorbenen Vereinschefs die Geschichte des derzeit 1301 Mitglieder zählenden Vereins prägte, gab das „Zepter“ an das neugewählte Führungsquartett Verena Dorner, Steffen Kuhn, Dominik Mechler und Michael Volk weiter. Somit führt erstmals ein Vorstandsteam den Verein mit seinen acht Abteilungen an. Die Mitglieder würdigten die Leistung von Jürgen Kuhn und wählten ihn zum sechsten Ehrenvorsitzenden in der 107-jährigen Vereinsgeschichte.

Verein in „guter Verfassung“
Der Verein, so Jürgen Kuhn in seinem Rückblick, präsentierte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr „in guter Verfassung“. Kuhn erwähnte die tollen Platzierungen aller drei Senioren-Fußballteams, das Entscheidungsspiel zur Relegationsteilnahme des TSV III, die gelungene Kooperation der TSV-Tischtennis-Herren mit der SPG Walldürn sowie die Erfolge der TSV-Volleyball-Mädchen als sportliche Höhepunkte.

Spende des TSV Höpfingen -2215 Euro / Warten auf Spenderherz

Hilfe für die kranke Salina

Höpfingen.Eine Spende in Höhe von 2215 Euro übergab jüngst im Namen des TSV Höpfingen die stellvertretende Vorsitzende Verena Dorner an Jessica Diehm.

Deren vierjährige Tochter Salina leidet an einem schweren angeborenen Herzfehler und befindet sich schon seit Februar 2017 im Kinderherzzentrum in Gießen.

Seitdem wartet das Höpfinger Mädchen, das trotz tagtäglicher Infusionen und weiterer medizinischer Maßnahmen ein lebenslustiges, spielfreudiges Kind ist, auf ein Spenderherz. Liebevoll wird sie zu aller Zeit von ihrer Familie unterstützt. Mutter Jessica ist fast ständig an ihrer Seite.

Die Spende kam durch das Preisrätsel der TSV-Jahresabschlussfeier zustande, die vom TSV-Event-Team in neuem Rahmen organisiert worden war, aufgestockt durch private Spenden.

Das traditionelle TSV-Preisrätsel wird alljährlich seit 1987 – man feierte somit 30 Jahre- für einen wohltätigen Zweck durchgeführt. Verena Dorner überbrachte abschließend die Grüße ihres Vereins: „Wir drücken alle, alle Daumen!“ ro

Firma Goldschmitt

Spende für den TSV Höpfingen

Höpfingen.Große Freude beim TSV Frankonia Höpfingen: Der Sportverein erhielt ein unerwartetes Weihnachtsgeschenk von der benachbarte Firma Goldschmitt. Wie schon in den Vorjahren verzichtete der Zubehörspezialist für Reisemobile auch 2017 auf Weihnachtsgeschenke für Kunden. Stattdessen war es den Geschäftsführern Markus Siegel und Markus Mairon ein Anliegen, das herausragende Engagement der TSV-Aktiven mit 1000 Euro zu würdigen.

Symbolische Scheckübergabe

„Durch unsere neue Firmenzufahrt können wir täglich beobachten, wie Kinder und Jugendliche beim TSV durch ehrenamtliche Trainer und Betreuer gefördert werden. Selbstverständlich ist das in der heutigen Zeit sicher nicht“, betonte Markus Siegel bei der symbolischen Scheckübergabe an den TSV-Vorsitzenden Jürgen Kuhn und seinen Stellvertretern Michael Volk und Verena Dorner. Kuhn nahm die Spende gerne entgegen und bedankte sich im Namen des Vereins für das großzügige Weihnachtsgeschenk.

„Das freundschaftliche und respektvolle Miteinander ist Grundvoraussetzung für eine gute und angenehme Nachbarschaft“, fügte Geschäftsführer Markus Mairon abschließend hinzu.

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 22.12.2017

(Ki) Beim gestrigen Ordensfest der FGH 70 Höpfemer Schnapsbrenner wurde der Orden der Fastnachts-Kampagne 2018 offiziell vorgestellt und großes Thema des Ordens ist - und das finden wir TSVler natürlich super - Stickerstars!! Unter dem Motto „Statt Sport zu treiben tauscht man lieber … in Höpfi herrscht das Stickerfieber“ erfährt diese einzigartige Aktion aus dem letzten Jahr nun auch im Jahr 2018 noch sehr viel Aufmerksamkeit. Vielen, vielen Dank hierfür an die FGH 70 Höpfemer Schnapsbrenner, wir sind sehr stolz auf dieses Schmuckstück!!

 
 
 

TSV Höpfingen -Jahresabschlussfeier mit neuem Konzept durchgeführt / Leistungen mehrerer Abteilungen gewürdigt

Sticker-Album als Höhepunkt eines erfolgreichen Vereinsjahres

Höpfingen.Unter dem Motto „Neue Wege gehen“ hat das Event-Team des TSV Höpfingen den Vorstandsbeschluss „Jahresabschlussfeier in neuer Form“ in die Tat umgesetzt. Zu dieser fanden sich am vergangenen Samstag die Vereinsaktiven und die DRK-Bereitschaft am weihnachtlich geschmückten TSV-Sportgelände ein. Beibehalten wurde das traditionelle Tippspiel, dessen Erlös an die Familie des herzkranken Höpfinger Mädchens Salina Diehm geht. Auch Vorsitzender Jürgen Kuhn würdigte die Verantwortlichen für die Umsetzung des neuen Konzepts sowie die Leistungen aller Aktiven, Helfer sowie der DRK-Bereitschaft und des „Sticker-Album-Teams“ von Wolfgang Streckert.

Vom Sportheim führte zunächst eine Fackelwanderung zum Areal der Reiterfreunde, wo Ralf und Monika Jaugstetter bewirteten und das Preisrätsel 2017 vorgestellt wurde. Bei der Rückkehr am Sportheim begrüßte Kuhn die TSV-Aktiven sowie Bürgermeister Adalbert Hauck, den Bundestagsabgeordneten Alois Gerig und die Mitglieder der DRK-Bereitschaft, die „ uns auch in diesem Vereinsjahr vorbildlich unterstützt haben“. Ebenso galten Grußworte dem Vorstand des Spenden-und Fördervereins um den Vorsitzenden Günter Hauk und den Vertretern des TSV-Fan-Clubs um Chef Maxi Harteis. Als Höhepunkte des abgelaufenen Vereinsjahres bezeichnete Kuhn neben dem Sportfest insbesondere den Erfolg des „TSV-Sticker-Albums“, das Entscheidungsspiel der dritten Fußball-Seniorenmannschaft und die Leistungen der Abteilungen Volleyball, Tischtennis und Leichtathletik.

Dank zollte er allen Vereinsaktiven und den Helfern der Jahresabschlussfeier. Sein Lob galt auch Vorstandsmitglied Uwe Todtenhaupt, der die Idee für die neue Abschlussfeier hatte, Christoph Müller und Judith Volk für die Gestaltung der „Rätsel-Plakate“ und den Sponsoren der Gewinnrätsel-Preise.

Abschließend wurde im offiziellen Teil das „TSV-Rätsel“ entschlüsselt mit der Botschaft, dass „ mehr als 2000 Euro“ an die Familie von Salina überreicht werden können. (ck)

© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 19.12.2017

Seite 1 von 3


© 2017 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.

TSV Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

TSV Frankonia

Höpfingen 1911 e.V