Endlich rollt der Ball wieder...

Fußball-Landesliga: Beim TSV Buchen gastiert der Meisterschaftsfavorit FV Lauda – FV Mosbach beim SV Nassig

Mosbach/Buchen. (huwa) Weil die Landesliga in der nun beginnenden Saison 18 Mannschaften umfasst, muss im Gegensatz zu der vorherigen Spielzeit nicht wöchentlich ein Team pausieren. Am kommenden Sonntag steht der erste Spieltag auf dem Programm, allerdings sind nicht neun, sondern nur acht Begegnungen terminiert, weil der VfR Uissigheim im Pokalwettbewerb den SV Waldhof Mannheim empfängt, so dass sich auch der Start des ersten Uissigheimer Landesligagegners SV Osterburken um eine Woche verzögert.

Der SV Neunkirchen leistete sich einen Fehlstart: Auf eigenem
Platz überließ man beim 0:3 dem TSV Höpfingen die Punkte.
Foto: S. Weindl
Fußball-Landesliga: Der Titelfavorit siegte beim TSV Buchen mit 5:0 – TSV Höpfingen nahm drei Punkte aus Neunkirchen mit

SV Neunkirchen – TSV Höpfingen 0:3

(cw) Im ersten Spiel der neuen Landesligasaison empfing der SV Neunkirchen den TSV Höpfingen und man musste sich in einer flotten Partie mit 0:3 geschlagen geben. Die Heimelf war zu Beginn gut im Spiel und hatte erste gute Offenisvaktionen, ohne diese gefährlich zu Ende zu bringen. Höpfingen kam in der 8. Minute mit dem ersten nennenswerten Angriff zum 0:1 durch einen schönen Volleytreffer von Julian Hauk. In der Folge blieb die Partie ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich offensiv entscheidend durchsetzen. Höpfingen wirkte etwas ballsicherer, dafür stand Neunkirchen in der Defensive kompakt und gut gestaffelt, so dass sich die Partie zumeist im Mittelfeld abspielte. Vor dem Wechsel hatten beide Teams noch gute Offensivaktionen, ohne dies gefährlich zu Ende zu spielen. So blieb es bei der knappen und aus SVN-Sicht unnötigen 1:0 Pausenführung für die Gäste. Beide Mannschaften starteten bissig in die zweite Hälfte und Neunkirchen ließ die erste klare Chance zum Ausgleich liegen (50.). In der Folge übernahm die Heimelf das Kommando und Höpfingen verlor etwas die in der ersten Hälfte gezeigte Ballsicherheit. In der 61. Minute hatte die Heimelf den Torschrei schon auf den Lippen, doch ein Gästespieler konnte noch auf der Linie klären. Auch weiterhin tat sich Höpfingen schwer und Neunkirchen konnte die sich bietenden Möglichkeiten nicht konsequent zu Ende spielen so dass es beim zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften 0:1 für Höpfingen blieb. Neunkirchen riskierte mit zunehmender Spieldauer mehr und Höpfingen gelang es nicht, den sich bietenden Raum auszunutzen. Erst in der 84. Minute erhöhten die Gäste durch Burkhardt auf 0:2, als der SVN kurz unsortiert wirkte. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Julian Hauk mit dem 0:3 in der 89. Spielminute. Höpfingen kam so zu einem auf Grund der Konsequenz im Abschluss nicht unverdienten, aber zu deutlichem Auswärtssieg in einer gutklassigen Landesligapartie.

SV Neunkirchen: Senk, M. Knörzer, Homoki, Trabold (86. Kandora), Hauk, Frauhammer, Vogt, Schäfer (70. Rohleder), Schilling, Martin

TSV Höpfingen: Kaiser, Burkhadt, Hering, Khazanbeik (51. Heinrich), Kaiser (80. Sock), Hauk, Johnson, Dietz (75. Herkert), Hornbach, Balles, Bujak (70. Hartmann)

Tore: 0:1 Julian Hauk (8.), 0:2 Burkhardt (84.), 0:3 Julian Kaiser (89.) – Schiedsrichter: Lukas Jones (Bad Schönborn) – Zuschauer: 190

Relegation SG Schloßau 2 - Mudau 2 - TSV Höpfingen III

Nach dem verdienten 5:2 Erfolg über den FC Eubigheim trifft der TSV Höpfingen III auf die SG Schloßau 2 - Mudau 2 im Endspiel um den Aufstieg in die Kreisklasse A Buchen.
Der Gewinner des Spiels wird kommende Spielzeit in der A-Klasse an den Start gehen, während der Verlierer seine Spiele in einer der B-Klassen bestreiten wird. Bereits letzte Saison traf man aufeinander - in Höpfingen konnte man 7:0 gewinnen, in Schloßau hingegen verlor man knapp gegen den späteren Meister mi...t 3:2.
Mit einer überragenden Unterstützung in Bretzingen zeigten die Fans des TSV mal wieder gelb-blaues Herzblut, worauf die dritte Mannschaft auch im Spiel gegen die SG zählen wird. Nach dem "Heimspiel in Bretzi" hoffen wir auch am Pfingstmontag auf die vielen TSV-Anhänger, die unsere Jungs nach vorne peitschen!
Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz des SV Hettigenbeuern.