SpVgg Hainstadt ein Titelkandidat?

Fußball-Kreisliga Buchen: 3:1-Sieg im Spitzenspiel beim FC Schweinberg – SV Adelsheim feiert mit 4:0 über TV Hardheim seinen ersten Sieg im Jahr 2017

VfR Gommersdorf II – FC Donebach 1:1

Zwar konnte sich die Heimelf zu Beginn zwei Chancen durch Markus Gärtner und Gabriel Mütsch erarbeiten, doch der FCD kam mehr und mehr selbst zu dicken Chancen. Erstmals retten musste Fabian Schmelz im Tor nach fünf Minuten gegen Michael Schnetz. In der 20. Minute fiel das 0:1: Ein weiter Freistoß aus 40 Meter von Andrea Rögner segelt über die Abwehr und Keeper zur verdienten Führung ins Tor. Donebach zeigte mehr Biss, so dass der VfR sich in Zweikämpfen aufrieb. Nach dem Wechsel zeigte sich die Heimelf engagierter, so dass sich zu Beginn zahlreiche Chancen ergaben. Der eingewechselte Fabian Zürn brachte ab der 51. Minute mehr Schwung in den Angriff. Gleich bei seinem ersten Dribbling passte er mustergültig auf Westphal, der überlegt zum 1:1 einköpfte. Zwar konnte die Heimelf weiterhin Druck auf das FC-Gehäuse ausüben, doch fiel kein weitere Treffer mehr. Der FC nahm durch eine solide Leistung verdient einen Punkt mit nach Hause. vbeh

FC Schweinberg - SpVgg Hainstadt 1:3

Beide Mannschaften begannen druckvoll und kamen früh zu Chancen. Nachdem Öchsners Freistoß in der Mauer hängen blieb, konnte Gästekeeper Popp F. Michels Nachschuss noch zur Ecke ablenken. Nachdem sich das Spiel in der Folge vornehmlich ins Mittelfeld verlagerte, sorgte Öchsner in der 24. Minute mit einem sehenswerten Freistoß aus 25 Metern für die Führung der Hausherren. Der FC hatte das Spiel nunmehr im Griff und konnte weitere Chancen verbuchen. In der 40. Minute stand plötzlich Wiese frei vor FC-Keeper Häfner, doch ging sein Ball am FC-Tor vorbei. Sekunden vor dem Pausenpfiff musste Knörzer auf Seiten des FC nach einer gelb-roten Karte das Spielfeld verlassen. In Überzahl kamen die Gäste mit Druck aus der Kabine und konnten durch Schüßler in der 48. Minute den Ausgleich erzielen. Nur wenige Minuten später traf der erst kurz zuvor eingewechselte Akin zur Führung für die SpVgg. Fast im Gegenzug scheiterte Reimann mit einem tollen Schuss an der Latte des Gästetores. Auch Öchsners Kracher klatschte nur an den Pfosten, der einschussbereite Reimann stand allerdings im Abseits. Nachdem auch die Gäste einen Platzverweis zu verschmerzen hatten, drängte der FC weiterhin auf den Ausgleich. Folglich entstanden mehr Räume für die Gäste, die diese in der 80. Minute durch einen schnellen Konter ausnutzen konnten. Einen langen Ball erreichte Wiese mit dem Kopf zum 3:1 noch bevor Häfner heranflog. Ein intensives Spiel endete mit einem Erfolg für die SpVgg., obwohl beide Mannschaften größtenteils auf Augenhöhe agierten.

FC Hettingen - TSV Höpfingen II 0:2

Der FC begann konzentriert und war vor allem in der Defensive um Ordnung bemüht. Die Gäste machten von Beginn an Druck und kamen immer wieder gefährlich vor das heimische Gehäuse. Die erste Großchance hatte der FC nach einer Ecke in der 37 Minute, den scharf getretenen Ball nahm Keller direkt ab, doch eine Fußabwehr des Gästekeepers verhinderte die Führung. In der 45. hatte der TSV durch Nohe noch die Führung verpasst. In der 4. Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte machte er es besser und brachte den TSV in Führung. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Der FC kämpfte tapfer, konnte jedoch nur selten gefährlich vor dem Tor auftauchen. Als in der 81. die gesamte FC-Abwehr auf einen Abseitspfiff wartete, welcher jedoch nicht kam, erzielte Bartesch das 0:2. Die Heimelf kämpfte dennoch bis zum Schluss und wollte wenigstens noch den Anschlusstreffer erzielen. Jedoch reicht Wille allein nicht aus, wenn nicht ab und zu auch mal etwas Glück dazu kommt.

Kreisklasse B2 Buchen Berolzheim/Hirschlanden behält im Topspiel gegen Leibenstadt die Oberhand

Die ersten vier Teams siegen

Gommersdorf III - Donebach II 3:0

Bereits in der dritten Minute brachte M. Müller seine Farben nach einem schönen Zuspiel vom an diesem Tag sehr stark aufspielendem M. Gasafi in Führung. In der 13. Minute beendete dann VfR-Torjäger J. Grübel seine Durststrecke und erzielte das 2:0. Kurz vor Schluss schoss F. Ziegler alleine vor dem Tor aus kurzer Distanz über die Latte. M. Retzbach verwandelte einen Foulelfmeter zum 3:0.

SV Adelsheim II - Höpfingen III 0:4

Die Gäste starteten besser, und eine Unachtsamkeit in der SV-Abwehr führte nach zehn Minuten zum 1:0 durch S. Hauk. Ein Sonntagsschuss durch A. Hauk brachte das 2:0. In der zweiten Hälfte waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft. Sie erspielten sich zahlreiche Chancen. Eine der wenigen Möglichkeiten nutzten die Gäste durch A. Hauk zum 3:0. Adelsheim steckte nicht auf, doch nach einer Standardsituation staubte P. Biringer zum 4:0 ab. Ein Lob gilt den nie aufgebenden Einheimischen.

Berolzheim/H. - Leibenstadt 2:1

Die SG begann überlegen, ließ aber wieder einige Chancen aus. Die Gäste gingen mit ihrer einzigen Chance in der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff glich Weiss mit einem fulminanten Freistoß aus. In einer zerfahrenen zweiten Hälfte ging die SG durch ein Eigentor der Gäste mit 2:1 in Führung.

Götzingen/E.II - TTSC Buchen

Das Spiel wurde abgesetzt.

SV Rippberg - Hainstadt/H.II 5:2

Der SV war überlegen, und M. Pfliegendörfer erzielte das 1:0. M. Sauer schraubte das Ergebnis mit zwei Treffern auf 3:0 hoch. Das 4:0 erzielte nach schönem Spielzug L. Breunig. Mit dem ersten Angriff der Gäste fiel das 1:4. Nach dem zwischenzeitlichem 2:4 erzielte F. Kern das 5:2.

Eintr. Walldürn - Merchingen 8:0

In einem fairen Spiel kam die Heimelf zu einem klaren Sieg. Die Torschützen: S. Hamberger (3),M. Schubert(1) F. Häfner (1), R. Zedan (1).

© Fränkische Nachrichten, Montag, 10.04.2017

 

Kreisklasse B 2 Buchen Leichtes Spiel für Höpfingen III

Verfolger haben es schwerer

 

VfR Gommersdorf III - FC Donebach II. Die Abwehr steht beim FC Donebach II. Deshalb dürfen sich die Gäste durchaus auch in Gommersdorf etwas ausrechnen, auch wenn der Gastgeber mit einem Heimsieg rechnet.

SV Adelsheim II - TSV Höpfingen III. Kaum anzunehmen, dass "Kellerkind" SVA II im Spiel gegen den Primus ein Erfolgserlebnis haben wird, zumal der TSV das 2:2 gegen Rippberg wieder gut machen will.

Landesliga Odenwald Im Derby bei der SV Viktoria Wertheim rechnet sich der Letzte Kreuzwertheim etwas aus / "Rupft" Königshofen nun den nächsten Zweiten?

Starke Uissigheimer heiß auf den FC Schloßau

Im Spiel des SV Nassig gegen den TSV Höpfingen treffen zwei Verlierer des letzten Spieltages aufeinander. Während das 1:3 der Kaiser-Mannen beim FC Schloßau nicht überraschte, dämpfte die 1:2-Heimniederlage gegen den SV Königshofen die Hoffnungen des TSV, sich auf dem Aufstiegsrelegationsplatz festsetzen zu können. Höpfingens Trainer Tobias Ippendorf meinte, dass sich seine Mannschaft nach dem verdienten 1:0 vielleicht zu sicher war, dass sie den Platz als Gewinner verlassen würde: "Das Spiel plätscherte von da an nämlich nur so vor sich hin und Abspielfehler häuften sich. Letztlich hat Königshofen mit einem Doppelschlag innerhalb von einer Minute das Spiel gedreht, und wir sind erst dann wieder aufgewacht. Allerdings war dies zu spät." Jetzt ist aus Gäste-Sicht ein "Dreier" gefragt, um den FV Mosbach nicht nur wieder auf Rang drei zu verweisen, sondern mit zwei Punkten Vorsprung auf Distanz zu halten. Dagegen will der SV Nassig die Serie von drei Niederlagen in Folge beenden. Im Direktvergleich geriet er allerdings seit 2011 in fünf Punktspielen in der Landesliga Odenwald bisher immer auf die Verliererstraße. So ging auch das Hinspiel mit 3:1 an den TSV Höpfingen.

Kreisliga Buchen Die in diesem Kalenderjahr noch ungeschlagenen Schweinberger treffen im Spitzenspiel auf den starken Aufsteiger

Beendet Hainstadt die FCS-Serie?

VfR Gommersdorf II - FC Donebach. Durch einen Doppelpack von Henning Westphal und dem damit verbundenen 2:0-Erfolg gegen Eberstadt sind die Gastgeber in der Tabelle an Schweinberg vorbei auf den dritten Platz geklettert. Mit nur einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz mischt der VfR wieder mit im Rennen um den Aufstieg. Mit Hainstadt und Höpfingen II haben die Jagsttäler die beste Defensive der Liga. Dies ist ein wichtiger Baustein für die bisher gute Saison der Landesliga-Reserve. Wegen des deutlichen Erfolgs am jüngsten Spieltag gegen Walldürn hat Donebach die direkten Abstiegsränge verlassen und sich auf den Relegationsplatz verbessert. Doch dies ist nur ein kleines Zwischenziel, denn am Ende der Saison will man mindestens auf Platz 13 stehen und damit auch sicher in der kommenden Saison in der Kreisliga aktiv sein.

FC Schweinberg - Spvgg. Hainstadt. Das Spitzenspiel des Wochenendes in der Fußball-Kreisliga Buchen. Der FCS behielt auch nach dem Spiel zuletzt in Höpfingen die weiße Weste in 2017. Zwar kam man nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, jedoch ist dies ein wichtiger Punkt im Kampf um die Aufstiegsplätze, denn Höpfingen II gilt als Favoritenschreck. Dennoch wurde Schweinberg von Gommersdorf II überholt, doch der Rückstand auf Hainstadt und damit den Relegationsplatz blieb gleich. Wer gedacht hätte, der Aufsteiger bricht in der zweiten Halbserie ein, der täuscht sich. Die Mannschaft um Spielertrainer Kilitschawyj kämpft und ackert, bis der Schiedsrichter die Partie abpfeift. So freute man sich auch vorigen Sonntag über den "Last-Second-Treffer" des Spielertrainers und fuhr einen wichtigen Punkt gegen Rosenberg ein. Doch nun werden die Karten neu gemischt, und Schweinberg möchte sich ein wenig an der Spvgg. für das Hinspiel rächen, denn das gewannen die Gäste.

FC Hettingen - TSV Höpfingen II. Von Woche zu Woche schwinden die Chancen, dass Hettingen auch in der kommenden Saison in der Kreisliga spielt. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt acht Punkte und der auf das rettende Ufer sogar zwölf Zähler. Gegen Höpfingen II ist damit ein Sieg Pflicht, will man seine Chance wahren. Die Gäste spielen bisher eine starke Rückrunde und verbesserten sich ins obere Drittel der Tabelle. Zuletzt gab es im Derby gegen Schweinberg ein torloses Remis, was auch die Stärke der Landesliga-Reserve untermauert. Im Schnitt kassierten die Gäste ein Gegentor pro Spiel. Seit drei Spielen sind die Mannen von Trainer Kim Schöne ohne Niederlage. Die Serie soll auch nach dem Auftritt in Hettingen noch bestehen. Der FCH wird alles daran setzen, um den so wichtigen "Dreier" einzufahren.