Hauchdünner Erfolg für TSV Höpfingen III

Spitzenreiter besiegt den SV Leibenstadt 1:0 und bleibt auf Titelkurs

Höpfingen III – SV Leibenstadt 1:0

Das „goldene“ Tor erzielte M. Farrenkopf in der 41. Minute. Die Gastgeber registrierten für sich über die gesamte Spiel mehr Ballbesitz,, erspielten sich aber im zweiten Teil kaum noch Möglichkeiten. Gefährlich wurden die Gäste in den letzten fünf Minuten, doch der Tabellenführer überstand zwei knifflige Szenen.

Viel Mühe hatte Spitzenreiter TSV Höpfingen III, um gegen den SV Leibenstadt mit 1:0 die Punkte zu behalten. Foto: C. Hagenbuch
Viel Mühe hatte Spitzenreiter TSV Höpfingen III,
um gegen den SV Leibenstadt mit 1:0 die Punkte zu behalten.
Foto: C. Hagenbuch

SV Osterburken biegt auf die Zielgerade ein

Fußball-Kreisliga Buchen: Der Tabellenführer kann bereits am kommenden Spieltag beim TV Hardheim die Meisterschaft perfekt machen

TSV Mudau – SpVgg Hainstadt 0:0

Was recht zäh begann, entwickelte sich doch noch zu einem passablen Kreisligaspiel. Die favorisierten Gäste übernahmen zunächst die Initiative, die erste Einschussmöglichkeit eröffnete sich jedoch dem heimischen TSV, als Marvin Geier sich im gegnerischen Strafraum durchsetzen konnte, allerdings an Popp im Gästetor scheiterte. Das war so etwas wie eine Initialzündung für den Gastgeber, für den Sammet und Haber in der Folge knapp verfehlten. Die beste Chance des Spiels kreierte allerdings auf der Gegenseite Kilitschawyi, dessen Kopfball ein Tor wert gewesen wäre und kurz vor dem Seitenwechsel stand dem Versuch von Benjamin Schüßler der Pfosten im Wege. Erneut etwas Glück und ein stark agierender Pascal Oeden im TSV-Tor hielten den Gastgeber zu Beginn des zweiten Durchgangs im Spiel. Danach dann die stärkste Phase des TSV, doch beste Möglichkeiten durch Geier und Dambach vereitelte Popp. Das in der Schlussphase völlig offene Spiel sah Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten, so zielte Guthmann für die Gäste aus kurzer Distanz vorbei und der Versuch von Hönig lenkte Popp in höchster Not noch über die Querlatte. Letztendlich blieb es beim Remis, das Spiel hatte auch keinen Verlierer verdient.

Mittendrin statt nur dabei...Ein 1:0 gegen Leibenstadt reicht der Dritten zu drei Punkten?? #Spitzenreiter
Mittendrin statt nur dabei...Ein 1:0 gegen Leibenstadt reicht der Dritten zu drei Punkten?? #Spitzenreiter

Bitter für die SG Erfeld/Gerichtstetten

Fußball-Landesliga: Im Kellerduell gegen den TSV Buchen kassierte der Gastgeber in der 90. Minute die 1:2-Niederlage – FV Mosbach verteidigt Platz zwei

FC Schloßau – FV Mosbach 0:2

Das Spiel gegen den Tabellenzweiten FV Mosbach begannen die Hausherren verhalten und überließen dem Gast das Mittelfeld. In der Abwehr stand man allerdings kompakt, so dass die starken Gästeangreifer zu keinerlei Tormöglichkeiten kamen. Nach 15. Minuten wurden die Blau-Weißen mutiger und sogleich kam man zur ersten guten Tormöglichkeit, doch Benigs Schuss traf nur den Pfosten. Dies war der Wachmacher für die Heimelf, denn ab diesem Moment sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Als in der 43. Minute ein Schloßauer Spieler verletzungsbedingt an der Außenlinie behandelt werden musste, schlug der Gast kurz vor der Pause zweimal eiskalt zu. Zuerst war es Hiller, der einen Konter mit dem 1:0 abschloss; zwei Minuten später konnte Bayer mit einem Weitschuss gar zum 2:0-Pausenstand erhöhen. Nach dem Wechsel versuchten die Hausherren alles, um das Spiel zu drehen, doch zu harmlos agierte man vor dem Tor der Gäste. In der 52. Minute eine Schreckminute für den MFV, als ein Stürmer beim Kopfballversuch mit dem Schloßauer Torhüter zusammenstieß und dabei an der Schulter so schwer verletzt wurde, dass er mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Nach fast 45. minütiger Unterbrechung konnte das Spiel fortgesetzt werden. Es gab allerdings bis zum Schluss nur noch eine nenneswerte Aktion, als der gute Schloßauer Torsteher Keller einen Foulelfmeter parieren konnte. So nahmen die Gäste am Ende verdient die Punkte um den Relegationsplatz mit nach Hause.

Belohnt sich Buchen erneut?

Fußball-Landesliga: Die Grün-Weißen gastieren bei der SG Erfeld/Gerichtstetten

Mosbach/Buchen. (huwa) Am Spieltag vom 26. März fielen insgesamt 29 Tore, am vergangenen Spieltag wurde diese Zahl noch übertroffen, denn der Ball landete 33 Mal im Netz. Aufgrund einiger „Kracher“ waren es im Durchschnitt 4,7 Goals pro Partie, wobei der Gesamtdurchschnitt aller bisherigen Begegnungen bei 3,2 Toren pro Match liegt. Am kommenden Wochenende sind der VfR Gerlachsheim sowie der TSV Höpfingen spielfrei. „Wir schauen, was die Konkurrenz abliefert und freuen uns dann auf das große Spiel gegen den FV Mosbach“, kommentiert Höpfingens Trainer Tobias Ippendorf die Pause der Gelb-Blauen.