Die Meister: SV Hettigenbeuernund SG Berolzheim/Hirschlanden

Fußball-Kreisklasse B I und II Buchen:

Höpfingen III und FC Eubigheim bestreiten die Relegation

Staffel II:

VfR Gommersd.III – Berolzheim/H. 1:4

Das bessere Team hat in diesem Spitzenspiel gewonnen, ist zurecht Meister geworden und steigt in die Kreisklasse A Buchen auf. Die SG Berolzheim/Hirschlanden war über das ganze Spiel das bessere Team, und der VfR bekam zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Spiel. Torhüter Knauer hielt die Heimelf mit einige guten Paraden noch im Spiel. Zur Pause führten die Gäste nur mit 1:0. Bitter aus Sicht des VfR Gommersdorf III war natürlich, dass die Tore zum 0:2 und 0:3 schnell nach der Pause fielen. Zwar verkürzte R. Klohe nach einem Freistoß per Kopf auf 1:3, die Gäste kontrollierten jedoch weiter das Spiel und erzielten noch das 4:1.

E. Walldürn II – TTSC Buchen 3:3

Eintracht Walldürn II gelang kurz vor der Pause durch F. Hefner das 1:0. Nach der Pause gelang den Gästen zunächst das 2:1. Wieder glich Hefner aus, doch die Gäste gingen erneut in Führung. Nach einem Eckball gelang L. Fach der alles in allem verdiente 3:3-Endstand.

FC Donebach II – Hainstadt/H. II 2:2

In einem ausgeglichenen Spiel gingen die Gäste früh in Führung. Michael Ohmert glich die Führung der SG Hainstadt II/Hettigenbeuern II kurz nach der Halbzeit aus und erzielte kurz darauf die 2:1 Führung. Diese Ergebnis hatte allerdings nicht lange Bestand, denn die Gäste kamen danach noch zum 2:2-Ausgleichstor.

TSV Merchingen – TSV Höpfingen III 0:3

Erst in der zweiten Hälfte erzielte der TSV Höpfingen III die drei Treffer zum 3:0.

SV Adelsheim – SV Leibenstadt 2:2

E. Ivanov und T. Tippelt per Strafstoß gelang die zwischenzeitliche Führung für Adelsheim. Die Gäste glichen ebenfalls per Strafstoß in der 92. Minute aus.
Nordbadische Nachrichten vom Montag, 22. Mai 2017,

Höpfingen III hofft weiter

B-Liga-Relegation: B II-Vize besiegt FC Eubigheim mit 5:2

Bretzingen. (chh) Mit Toren zum richtigen Zeitpunkt sicherte sich der TSV Höpfingen III den Sieg im Relegationsauftakt der beiden Buchener B-Vizemeister. Beim 5:2 über den FC Eubigheim war der B2-Vertreter jedoch wenig gefordert und dominierte fast durchgehend. Eubigheim fand nie richtig in die Partie, während der spielende Teil des TSV-Trainergespanns Matthias Beckert dem relativ einseitigen Spiel mit drei Treffern seinen Stempel aufdrückte.

Die erste Viertelstunde bestand zunächst aus Abtasten, mit nur einigen wenigen Torannäherungen, die allesamt vom TSV Höpfingen III ausgingen. Dann aber setzte sich Beckert nach einem langen Ball erstmals entscheidend durch und vollstrecke kaltschnäuzig zur Führung für Höpfingen (14.).

Die erste Chance auf FC-Seite hatte Sebastian Berger, dessen Strafraum-Schuss noch gefährlich abgefälscht wurde (18.). Nach diesem kurzen Hochdrehen wurde aber beiderseits wieder ein Gang zurück geschaltet. Erst in den letzten 15 Minuten schaffte Eubigheim es, näher ans TSV-Tor zu rücken, echte Gefahr entstand aber nicht. Im Gegenteil, nach einer von Ott getretenen Ecke landete der Ball – irgendwie - in den Maschen des FC (39.). Beckert hätte kurz darauf schon vieles klar machen können, hielt aber am Tor vorbei.

Kurz nach dem Wechsel bügelte derselbe Spieler diese Scharte jedoch wieder aus und versenkte das Leder per Flugkopfball nach Eckstoß zum 0:3 (50.). Spätestens mit seinem dritten Treffer entschied der an diesem Tag immer anspielbare und kaum zu stoppende Angreifer die Partie (56.). Die verdienten Ehrentreffer für Eubigheim erzielte Felix Englert per Freistoß (79.) und Philip Zimprich mittels Strafstoß (86.). Den Schlussakkord setzte Andreas Hauk für Höpfingen (88.). Damit spielt der TSV kommendes Wochenende um den Aufstieg gegen die SG Schloßau/Mudau II, während sich der FC über die Vizemeisterschaft in dieser Saison freuen kann.

FC Eubigheim: Zimprich S., Dünzl, Dötter M., Dötter Felix, Dötter Falk, Englert G., Kurzer, Englert F., Berger, Zimprich P., Körtge

TSV Höpfingen III: Schüßler, Farrenkopf, Ott, Hauk A., Kaiser, Stöckel, Beckert, Folhoffer, Harteis, Hauk S., Biringer.

Tore: 0:1/0:3/0:4 Beckert (14./50./56.), 0:2 Eigentor (39.), 1:4 Englert F., 2:4 Zimprich P. (86.), 2:5 Hauk A. (88.); Schiedsrichter: Manuel Grübel (Schillingstadt); Zuschauer: 500


Nordbadische Nachrichten vom Samstag, 27. Mai 2017

TSV Höpfingen III verliert die Führung 

Fußball-Kreisklasse II Buchen: 0:1-Heimniederlage

SV Leibenstadt – FC Donebach II 2:2 

Der erste überzeugende Angriff des SVL führte in der 27. Minute zum 1:0. Eine sehr faire Geste der Gäste die hier erwähnt werden muss: In der 37. Minute nach einem Elfmeterpfiff befragte der gute Schiri R. Beck den Gästespieler und nahm daraufhin seine Entscheidung zurück. Ein Konter der Gastgeber führte in der 44. Minute zum 2:0 durch A. Kienzle. Den Gästen gelang in der 60. Minute durch Freistoß das 1:2. Wiederum durch eine Standardsituation erzielten die Gäste den verdienten Ausgleich. Der Gastgeber hatte unter anderem noch eine Möglichkeit durch einen Freistoß aufs Lattenkreuz( 83.)

TSV Höpfingen III – E. Walldürn II 0 :1

Die Anfangsviertelstunde der für den Gastgeber so wichtigen Partie hatte es in sich, denn beide Torsteher parierten jeweils zwei hochkarätige Möglichkeiten. Das gute Derby bot insbesondere vor Seitenwechsel nochmals Brisanz in beiden Strafräumen. In der 56. Minute traf A. Dörr die Latte des Gästetores. Die Nachspielzeit gestaltete sich ereignisreich. Gäste-Akteur I. Barrow brachte die Eintracht mit 1:0 in Front, im Gegenzug blieben gleich zwei Ausgleichchancen ungenutzt.

Berolzheim/H.– SV Rippberg 5:2

Die Gäste wussten nicht wie ihnen geschah, denn plötzlich führten sie durch zwei Treffer innerhalb kurzer Zeit mit 2:0, begünstigt durch einen blutleeren Auftritt der Gastgeber. Noch vor der Pause verkürzten die Einheimischen auf 1:2. Nach dem Wechsel waren die Gastgeber nun endlich die deutlich spielbestimmende Mannschaft und erzielten vier weitere Treffer zum 5:2.
Nordbadische Nachrichten vom Montag, 15. Mai 2017 

Seite 1 von 4