Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
 

Kreisliga Buchen Rosenberg muss im Kampf um den Aufstieg durch die 1:2- Heimniederlage gegen Götzingen einen Dämpfer hinnehmen / Walldürn vor Titelgewinn
Dambachs 2:1 hievt Mudau auf Platz 2

FC Donebach – Höpfingen II 1:2

Die Gäste aus waren in den ersten Hälfte die spielerisch bessere Mannschaft. Nach einem unglücklichen Klärungsversuch des FC-Keepers stand Hauck goldrichtig und erzielte nach schöner Direktabnahme das 1:0 für den TSV. In der Folge hatten die Gäste noch ein, zwei Gelegenheiten die Führung auszubauen. Der FC hingegen tat sich schwer und kam nur selten gefährlich vor das Tor der Gäste. Der TSV erwischte auch den besseren Start in der zweiten Hälfte. Hollerbach erzielte nach schönen Spielzug das 2:0. Die „Grün-Weißen“ kamen danach besser ins Spiel und verkürzten in der 84. Minute durch Rögner auf 1:2. Nach einer hektischen Schlussphase mit vielen Foulspielen blieb es aber beim knappen Auswärtssieg, für die Gäste aus Höpfingen.

KREISLIGA BUCHEN EINTRACHT WALLDÜRN VOR GROSSEM SCHRITT IN RICHTUNG MEISTERSCHAFT / SV SECKACH WILL VIERTEN SIEG IN FOLGE

Im Keller brennt noch Licht

FC Donebach – TSV Höpfingen II. Der TSV Höpfingen II kam am vergangenen Wochenende nicht über ein 0:0 gegen den Aufsteiger SV Osterburken II hinaus, dadurch verloren die Höpfinger ihren dritten Platz an den TSV Mudau. Auch hinter dem FCD liegt ein weniger erfolgreiches Wochenende, denn im brisanten „Odenwald-Derby“ verlor man deutlich gegen die Mudauer. Wiedergutmachung ist angesagt.

ANDESLIGA ODENWALD SV NASSIG GEGEN FC SCHLOSSAU HEISST DER „KELLER-KNALLER“ DES SPIELTAGES / TSV BUCHEN BRAUCHT EINEN SIEG FÜR DIE KEHRTWENDE

Alle sind heiß auf das Stadtderby in Königshofen

Während am letzten Spieltag das führende Quartett der Fußball-Landesliga Odenwald zum dritten Mal in Folge seine Tabellenplätze behauptet hat, wurden die Plätze vom Relegationsplatz 14 abwärts bis Rang 17 neu vergeben. Schlechte Karten hat vor allem der Tabellenletzte FC Schloßau, dessen Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz sich auf acht Zähler vergrößert hat. Im Kampf gegen den Abstieg haben noch einige Teams längst nicht das rettende Ufer erreicht.

Der SV Osterburken ist auf dem besten Wege, dem Mitaufsteiger Türkspor Mosbach den Rang als bester Landesliga-Aufsteiger dieser Runde abzulaufen. Noch fehlen drei Punkte, die im Heimspiel gegen den TSV Höpfingen nicht einfach zu holen sein werden. Wie in den meisten Begegnungen, war aber gegen den TSV in den vergangenen Jahren wenig zu holen; auch das Hinspiel gewann Höpfingen mit 3:0.

KREISKLASSE B1 BUCHEN DEM FSV DROHT HOHE NIEDERLAGE

SG Rippberg kann Platz 2 fest machen

SpG Rippberg/Wettersdorf/Glashofen – TSV Höpfingen III. Das Topspiel findet diese Woche auf dem Grün der Walldürner Höhe statt. Der TSV wird sich ins Zeug legen, den Abstand zu der SpG auf zwei Punkte zu verringern. Umgekehrt kann die neue SpG mit einem Sieg Relegationsplatz zwei sichern.


© 2017 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.

TSV Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

TSV Frankonia

Höpfingen 1911 e.V