Kreisklasse B1 Buchen -Eubigheim siegt gegen Hettingen mit 3:0

Platz zwei weiter umkämpft

Merchingen - Höpfingen III 1:5

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging Höpfingen mit 3:0 in Führung (21., 33.,45+1) . Höpfingen erzielte in der zwei weitere Tore (53./63.). In der 88. Minute gelang A. Brümmer der 1:5-Ehrentreffer. Der TSV-Torhüter zeichnete sich mehrmals aus.

Landesliga -Zum Auftakt in die Rückrunde verspricht vor allem die Begegnung des TSV Tauberbischofsheim mit dem TSV Oberwittstadt große Spannung

VfR Uissigheim möchte wieder Anschluss nach oben

Nach Abschluss der Hinrunde stehen in der Landesliga Odenwald bis zur Winterpause noch zwei Spieltage der Rückrunde auf dem Programm. Während Spitzenreiter und Herbstmeister FV Lauda wieder in die Erfolgsspur gefunden hat, verlor der VfR Uissigheim beim Kampf um den Relegationsplatz 2 an Boden.

Wie der SV Königshofen, war der VfR insgesamt sieben Wochen direkter Verfolger des Tabellenführers. Jetzt bekommen die Messestädter mit dem TSV Tauberbischofsheim, dem TSV Höpfingen und dem TSV Oberwittstadt gleich drei Konkurrenten mit maximal einem Zähler weniger auf dem Konto.Spannender kann es im Verfolgerfeld nicht laufen.

Die kräftezehrenden Wochen zeigen andererseits bei einigen Landesligisten spürbar Wirkung. Zwei Niederlagen mit 2:12 Toren kassierte die SV Viktoria Wertheim zuletzt, und dem seit drei Wochen auf dem letzten Platz rangierende SV Neunkirchen scheint die Puste auszugehen; selbst ein Trainerwechsel stoppte nicht die Niederlagenserie von sieben Partien ohne Punktgewinn.

Das Beste aus einer angespannten personellen Situation will der TSV Höpfingen auch im Heimspiel gegen den SV Neunkirchen machen. Auch ohne einige Stammspieler sollte es gegen den derzeitigen Punktelieferanten zu einem Dreier reichen. TSV-Trainer Tobias Ippendorf hofft langfristig, dass Rudi Wink nach seinem Kreuzbandriss im Juli "irgendwann in der Rückrunde wieder einsatzfähig sein wird. Zudem kehren im März Leon Sock und Rouven Leiblein zurück". Die Führung im Kellerduell beim FC Schloßau hielt nur eine knappe halbe Stunde; dann musste der SV Neunkirchen dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und verlor noch deutlich. Seit dem vorigen Jahr wurden alle drei Punktspiele vom TSV siegreich gestaltet; in Neunkirchen gelang im Hinspiel ein glatter 3:0-Erfolg. 

Dornberg hofft auf dritten Dreier

Kreisklasse B1 Buchen Im Spiel gegen Gommersdorf III

Dornberg hofft auf dritten Dreier

FSV Dornberg - VfR Gommerdorf III. Kellerduell zum Auftakt des Nachholspieltags in der Fußball-Kreisklasse B1 Buchen: Beide Mannschaften sind seit zwei Spielen sieglos. Wer geht dieses Mal als Sieger vom Platz?

FC Eubigheim - FC Hettingen II. Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag beim TSV Höpfingen III stehen die Zeichen beim FC Eubigheim wieder auf Sieg, denn die Bilanz der vorigen Spiele spricht für den FCE.

TSV Merchingen - TSV Höpfingen III. Der Blick auf die Tabelle stellt den TSV Höpfingen III deutlich als Favoriten dar, denn das Team von "Matze" Beckert hat 24 Punkte mehr auf dem Konto als der TSV Merchingen.

SpG Rippberg/Wett./Glas. - SpG Sennfeld/Roigheim III/L. II. Vor eigenem Publikum ist die SpG Rippberg/Wettersdorf/Glashofen noch ungeschlagen. Kann die SpG Sennfeld/Roigheim III/Leibenstadt II ihr die erste Heimniederlage bescheren?

FC Donebach II - TTSC Buchen. Immer noch ohne Punktverlust regiert der TTSC Buchen von der Tabellenspitze und reist nun zum Verfolgerduell nach Donebach, der nur fünf Punkte Rückstand auf Platz zwei hat. mag

 Kreisliga Buchen -Besiegt Hardheim im Derby den "TSV-Fluch"? / Donebach prüft Rosenberger Defensive / Lopez nicht mehr SVB-Trainer

FC Schweinberg will es wissen

TSV Götzingen - Eintracht Walldürn. Zweites Heimspiel in Folge für den TSV und die zweite Partie auf fremdem Geläuf für die Eintracht: Zuletzt gewannen beide Teams ihre Spiele. Götzingen fegte mit 4:0 den SV Bretzingen förmlich vom Feld, und die Eintracht gewann in Eberstadt. In der Tabelle trennen die beiden Mannschaften zwar einige Plätze, doch Walldürn steht nur fünf Punkte vor Götzingen. Mit einem Sieg will die Heimmannschaft sich wieder oben festbeißen und mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen. Das Team von Trainer Göbes hat in der abgelaufenen Saison ein Treffer mehr erzielt als Walldürn, dies zeigt die Stärke des TSV. Vor heimischem Publikum holte Götzingen die meisten Punkte, Walldürn auswärts. Dabei erzielten beide 17 Tore.

TSV Höpfingen II - TV Hardheim. Derbytime beim TSV II: Am vergangenen Wochenende verlor die Zweite von Höpfingen das erste der vielen Derbys in dieser Saison gegen den Landesliga-Absteiger Erfeld/Gerichtstetten. Dadurch ist der Kontakt zu den "Top 4" der Tabelle ein wenig abgebrochen, und man wurde von Schweinberg in der Tabelle überholt. Doch mit einem Sieg gegen den TVH kann man den Kontakt wieder herstellen und noch einmal vor der Winterpause für Furore sorgen. Von den jüngsten beiden Partien gewann Hardheim keine und holte damit im bisherigen Saisonverlauf nicht mal einen Punkt pro Partie. Der letzte Sieg der Hardheimer gegen die Zweite des TSV liegt bereits drei Jahre zurück, und so wird es Zeit für den TVH, den "TSV-Fluch" zu besiegen.

Landesliga Odenwald -SV Viktoria Wertheim bekommt bei Aufsteiger Türksport eine "auf die Nuss" / FC Grünsfeld verliert ganz bitter gegen Strümpfelbrunn / FC Schloßau hält Anschluss ans rettende Ufer

Tauberbischofsheim schließt mit viertem Sieg zum Zweiten auf

TSV Höpfingen - TSV Buchen 4:0

Höpfingen: A. Kaiser, O. Knörzer, S. Balles, Hering (78. Hartmann), Hornbach, Heinrich, J. Hauk (78. Bauer), Johnson, Bujak, J. Dietz (61. Herkert), Diehm (61. Burkhardt).

Buchen: N. Böhrer, S. Schwing (75.Syan), Ivanov, Horst (88. Hinner), Münch, Kugel, Großkinsky, Bechler (46. M. Gramlich), Berberich, Gruslak, M. Schwing (53. Makosch).

Tore: 1:0 (10.) O. Knörzer, 2:0 (22.) S. Balles, 3:0 (27.) S. Balles, 4:0 (31.) J. Hauk. - Schiedsrichterin: Evelyn Holtkamp (Mannheim). - Zuschauer: 155.

Auch das ist nicht alltäglich im Herren-Fußball: Drei Damen leiteten die Partie. Und sie erlebten wie die Zuschauer eine Begegnung, die zum Halbzeitpfiff schon entschieden war. Früh - in der 10. Minute und mit dem ersten Angriff - gingen die Gelb-Blauen durch Oliver Knörzer in Führung. Zuvor hatte Thomas Heinrich mit Umsicht vorbereitet. Der Zuarbeiter prüfte wenig später Gästetorwart Böhrer, der souverän parierte. Arthur Horst sorgte für den Gäste-TSV in der 19. Minute für kurze Entlastung, dann wirbelte fast ausnahmslos der Heim-TSV, und er sollte schon im ersten Teil bald alles klar machen: So legte erneut Thomas Heinrich auf, und Empfänger Simon Balles erhöhte auf 2:0. Simon Balles hatte an Torjubel Gefallen und erzielte zielstrebig das 3:0, ebenso unwiderstehlich schraubte sein Offensivkollege Julian Hauk das Ergebnis auf 4:0. Nach Wiederbeginn agierten die Gäste zunächst etwas offensiver, insbesondere durch den eingewechselten Markus Gramlich, der in der 50. Minute Torwart Andre Kaiser erstmals prüfte. Auf der anderen Seite war Oliver Knörzer wenig später einem weiteren Treffer ganz nahe, ebenso wie Julian Hauk, der an der Torlatte scheiterte. Dennoch: Die Grün-Weißen waren jetzt besser in der Partie, standen nun auch geordneter in der Defensive. Und die Gastgeber kamen lange Zeit nicht mehr gefährlich ins Gäste-Terrain - bis zur 83. Minute, als der eingewechselte Herkert Torsteher Böhrer nicht überwand. Höpfingens Jüngster hatte damit den Endspurt für sein Team eingeleitet, aber einer ohne Folgen.