Fußball, Kreisliga Buchen -Höpfingen II und Eberstadt gelingen in den Nachholspielen Heimsiege gegen Donebach und Schweinberg

Verfolgergruppe weitet sich aus

TSV Höpfingen II - Donebach 3:1

Das am vergangenen Sonntag witterungsbedingt ausgefallene Kreisliga-Spiel wurde am gestrigen Mittwoch sofort nachgeholt. Die erste Möglichkeit der Partie besaß der gut in Szene gesetzte Manuel Walz. In Führung ging allerdings der Gastgeber in der 8. Minute, als Manuel Nohe gedankenschnell eine Nachlässigkeit des Gästetorwartes zum 1:0 nutzte. Es sollte in der Folgezeit nicht so viel Aufregendes passieren - bis zur 27. Minute: Die heimischen Gelb-Blauen brachten den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und Andreas Rögner traf sicher zum 1:1-Ausgleich. Acht Minuten später setzte sich TSV-Akteur Chris Kaiser im Gästestrafraum durch, doch FC-Torwart Schüssler zeigte sich auf dem Posten. In der 54. Minute erkämpfte sich Nico Münch den Ball, und seine Vorarbeit verwertete Simon Dietz souverän zum 2:1. Das motivierte die Einheimischen zunächst zu mehr Offensivlust. Ab der 65. Minute kamen die Donebacher wieder häufiger ins Gastgeber-Terrain; und doch sollte der Gastgeber die besseren Möglichkeiten haben. Eine dieser Chancen führtezur Entscheidung, denn der eingewechselte Sebastian Hauck traf in der 83. Minute zum 3:1.

Landesliga Odenwald -Nach erneuter Heimniederlage rutscht der FC Grünsfeld auf den letzten Platz ab / Der TSV Strümpfelbrunn feiert den vierten Sieg in Folge / Souveräne Höpfinger

Disziplinierte Tauberbischofsheimer ringen Uissigheim nieder

TSV Höpfingen - Osterburken 3:0

Höpfingen: A. Kaiser, Knörzer, Balles (58. Heinrich), Burkhardt (80. Bauer), Hornbach, Herkert (70. S. Dietz), J. Hauk, Johnson, Bujak, J. Dietz, Diehm (84. Hartmann).

Osterburken: Schulz, S. Elert (88. Wolloschek), Mench (75. J. Elert), Beckmann, Titarenko, Kaplan, Bender, Arndt, Bichler, Eckel (57. Gutenberg), Merz.

Tore: 1:0 (45.) Hornbach, 2:0 (52.) Knörzer, 3:0 (77.) J. Hauk. - Schiedsrichter: Björn Schumann (Künzelsau). - Zuschauer: 255.

TSV-Trainer Tobias Ippendorf sah von Beginn zwei hellwache Teams, die beide schon in den ersten 20 Minuten ungezählte Offensiv-Akzente setzten. Für die Römerstädter wirbelten meist Beckmann und Kaplan, auf der anderen Seite häufig Julian Dietz, Simon Balles und Norman Herkert. Insbesondere die "Gelb-Blauen" ließen manche Top-Möglichkeiten in dieser Phase leichtsinnig liegen. So aber auch in der Folgezeit, als Simon Balles in der 33. Minute filigran flankte und sowohl Julian Hauk als auch Julian Dietz nur knapp den Ball wenige Meter vor dem SVO-Tor verfehlten. Drei Minuten später musste TSV-Torwart Andre Kaiser bei Menchs Freistoß mächtig auf der Hut sein. Kurz vor dem Seitenwechsel war TSV-Offensivakteur Julian Hauk erneut einem Treffer ganz nahe. Es sollte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff doch noch für den TSV-Führungstreffer reichen: Christoph Hornbach schoss aus rund 20 Metern das Spielgerät stramm und unhaltbar für SVO-Torwart Schulz in die Maschen. Auch nach Wiederbeginn knüpften die "Gelb-Blauen" zunächst nahtlos an die Offensivlust an, und Dauerläufer Oliver Knörzer erhöhte sieben Minuten nach Wiederbeginn beherzt auf 2:0. Trotz des Rückstandes mühte sich die Wöppel-Elf in Richtung TSV-Tor - immer wieder angetrieben durch ihre Offensivspieler Mench, Kaplan und Beckmann, aber die TSV-Defensive um Kapitän Johnson hielt konzentriert stand. Und das eröffnete Kontermöglichkeiten für den Gastgeber. So sorgten die "TSV-Julians" in der 77. Minute für die Entscheidung: Dietz legte auf und Hauk vollendete in Torjäger-Manier zum 3:0.

Kreisklasse B1 Buchen -SG Rippberg/Wettersdorf/Glashofen nutzt zahlreiche Chancen nicht und verliert beim TSV Höpfingen III

21:0 - TTSC schießt die Dornberger ab

Höpfingen III - SG Rippb./W./. 1:0

Über das gesamte Spiel dominierte die vom Höpfinger Rainer Edelmann trainierte SG. Sie ließ allerdings viele Chancen liegen. So vergaben sie einen Foulelfmeter (8.) und scheiterten immer wieder am "Teufelskerl" im TSV-Tor, M. Schüßler. Höpfingen III besaß wenige Chancen, erzielten dennoch das "Tor des Tages": S. Götz war aus 35 Metern erfolgreich (30.).

Kreisliga Buchen -Im Spitzenspiel in Mudau gleicht Schüßler für Hainstadt in der 89. Minute aus / Rosenberg kommt in Götzingen nicht über ein 1:1 hinaus

Bretzingen holt wichtige Punkte im Kellerduell

 

SV Seckach - SV Bretzingen 1:3

Im Kellerduell gegen Bretzingen musste das Nohe-Team eine herbe Niederlage hinnehmen. Wie in den vergangenen Heimspielen, reichte eine bessere halbe Stunde nicht aus, um auch gegen einen direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt zu punkten. Nachdem der SVB durch Jakob die erste Torannäherung zu verzeichnen hatte, zeigte der Unparteiische in der siebten Minute nach Foul an Erfurt auf den ominösen Punkt. D. Ganske verwertete sicher zum 1:0. Die Erftäler spielten gefällig nach vorne, ohne sich zwingende Möglichkeiten zu erarbeiten. Ganske und Erfurt hatten einige gute Möglichkeiten, um zu erhöhen, ehe Ndoumbe Keeper Mehl nach 28 Minuten zur Glanzparade zwang. Dies hatte Signalwirkung, denn nun hatten die Gäste ihre beste Phase. Nach zwei Ecken durch Wagner wurde es brandgefährlich. Der noch vor der Pause eingewechselte Cakar ließ per Kopf die erste seiner zwei Möglichkeiten noch liegen, ehe er die zweite davon mit Hilfe des Seckacher Torstehers zum Ausgleich versenkte. In der zweiten Hälfte sank das Spielniveau deutlich. Hornung hatte in der 53. Minute Pech, als er wiederum das Aluminium traf, und im Gegenzug zielte Jakob zu genau auf Mehl, der keine Probleme hatte, den Ball zu parieren. K. Ganske erlief sich den Ball und scheiterte frei vor Baumann, als er das Spielgerät am Gästegehäuse vorbei schob. Aus einem eigentlich sicheren Ball folgte die Führung für die Gäste, als Jakob den Ball über Mehl hob. Die Rettungstat von Schleier wertete Schiri Schiffmacher, trotz heftiger Proteste, hinter der Linie. Kurz darauf kam es noch dicker für den SVS, als Ndoumbes Flanke hinter Mehl zum 1:3 in die Maschen fiel.

Landesliga Odenwald -Im Duell Schloßau gegen Nassig geht es um wichtige Punkte für den Klassenerhalt / Stadt-Duell im Mittelpunkt des Interesses

SV Königshofen will Höhenflug im Derby fortsetzen

 

Der verdiente Lohn für den Sturmlauf des SV Königshofen, der die Messestädter nach sechs Siegen in Folge vom siebten Rang auf Platz zwei katapultierte, ist das Spitzenspiel und Lokalderby am Samstag beim Tabellenführer FV Lauda. Nach dem Gipfeltreffen in Uissigheim trifft also eine Woche später erneut der Tabellenerste auf seinen unmittelbaren Verfolger. Bis auf die attraktiven Partien in Höpfingen (gegen Osterkurken) und Tauberbischofsheim (gegen Uissigheim) steht in allen anderen Spielen der Kampf um den Ligaverbleib zumindest für ein Team im Vordergrund.

Einige Mannschaften haben personelle Sorgen und können, wie der TSV Höpfingen, nur mit zwölf, 13 Feldspielern nach Königshofen reisen. Weil gleich am Dienstag und Mittwoch der nächste Spieltag ansteht, wird es für diese Landesligisten doppelt schwer. Im Mittelpunkt dürfte da das Schlagerspiel des SV Osterburken gegen den FV Lauda stehen. Denn der Ex-Laudaer Coach Jürgen Wöppel trifft auf "seinen FV", mit dem er in den vergangenen Jahren auch in der Verbandsliga Erfolge feierte. Marcel Baumann konnte als sein Nachfolger in Lauda quasi aus dem Stand eine neue, sehr ehrgeizige Mannschaft formen. Zu Recht warnt er deshalb, die Saison als Selbstläufer zu sehen: "Namhafte Abgänge haben wir durch junge, willige und talentierte Spieler ersetzt, die noch wenig bis keine Erfahrung im Herren-Fußball hatten. Da ist es ganz normal, dass diese Spieler sehr große Schwankungen in ihren Leistungen haben. Sie brauchen einfach Zeit und Vertrauen, die sie von unserer Seite auch bekommen. Von diesen Spielern stehen Woche für Woche drei bis fünf Spieler in der Startformation, weil sie eine sehr gute Entwicklung zeigen und extrem gute Trainingsleistungen bieten." Großen Respekt hat er vor den Römerstädtern: "Sie spielen bis jetzt eine super Saison. Sie haben es geschafft, die junge Mannschaft beim Abstieg vor zwei Jahren zusammenzuhalten. Das zahlt sich jetzt aus."

© 2017 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.

602815 (14)

Aktuell sind 336 Gäste und keine Mitglieder online

TSV Kalender