Kreisliga Buchen -Das Derby in Walldürn erhält durch die Tabellenkonstellation noch zusätzlichen Reiz / Hainstadts "langer Atem"

SV Seckach hat sich noch nicht aufgegeben

Eintracht Walldürn - TSV Höpfingen II. Topspiel, Derby und Verfolgerduell in Walldürn: Die Eintracht empfängt als Tabellendritter den Fünften. Sowohl Walldürn als auch Höpfingen II haben 20 Punkte auf dem Konto, aber auch schon jeweils 16 Gegentreffer hinnehmen müssen. Nur aufgrund der mehr geschossenen eigenen Treffer steht Walldürn vor dem TSV II. Beide Mannschaften gewannen am vergangenen Spieltag ihre Begegnungen und mussten dabei keine Gegentore hinnehmen. Besonders auffällig bei "Höpfi": Alle sechs Tore gegen Bretzingen hat man in der zweiten Hälfte geschossen. Mit einem Sieg können beide an die Tabellenspitze klettern.

Kreisklasse B1 Buchen -Nun will der FCD II den TTSC stoppen

SpG Rippberg steht unter Zugzwang

TSV Merchingen - TSV Höpfingen III. Die Statistik zeigt einen Auswärtssieg für den TSV Höpfingen III an, der drei Auswärtsspiele gewann und der TSV Merchingen holte daheim lediglich einen Punkt.

Kreisliga Buchen -SV Seckach verdient sich mit viel Kampf in Unterzahl einen Punkt gegen Erfeld/Gerichtstetten / Höpfingen siegt 6:0 im kurzfristig "gedrehten" Spiel

Hainstadt stürmt an die Tabellenspitze

SV Bretzingen - Höpfingen II 0:6

Das Spiel wurde aufgrund schlechter Platzverhältnisse nach beiderseitigen Einvernehmen nach Bretzingen verlegt. Die erste Hälfte wurde von beiden Mannschaften ausgeglichen geführt, wobei auf beiden Seiten zwei bis drei Chancen ungenutzt blieben. Was in der zweiten Hälfte des Spiels dann passierte, war wieder einmal viel Unvermögen, Unkonzentriertheit und Leichtsinn auf Seiten des SV Bretzingen. In der 52. Minute begann das muntere Tore schießen des Gastes aus Höpfingen. Das 1:0 schoss Kaiser. Drei Minuten später schoss J. Böhrer das 2:0. In der 67. Minute machte S. Dietz das 3:0. Das 4:0 in der 85. Minute schoss Götz, und schon eine Minute später erfolgte durch N. Münch das 5:0. C. Kaiser setzte in der 90. Minute den Schlusspunkt zum 6:0. Fazit: Eine gute Spielhälfte reichte dem SVB nicht, um die unteren Tabellenregion zu verlassen.

Landesliga Odenwald -Aufsteiger VfR Gommersdorf II trotzt dem Spitzenteam aus Königshofen ein Unentschieden ab / Wertheim stoppt die Strümpfelbrunner Siegesserie

Der TSV Tauberbischofsheim "dockt" wieder oben an

Höpfingen - Gerlachsheim 5:0

Höpfingen: A. Kaiser, O. Knörzer, S. Balles (74. S. Hauck), Bauer (46. Hering), Hornbach, Heinrich, J. Hauk, Johnson, Bujak, J. Dietz, Diehm (64. Hartmann).

Gerlachsheim: Özdem, Derr, Klingert, Hajra, Mohr, Holler, Bilancia (67. Przerwok), L. Brach (74. Abel), R. Brach (79. Tesanovic), Neudecker, Krämer.

Tore: 1:0 (53., Foulelfmeter) J. Hauk, 2:0 (54.) Heinrich, 3:0 (60.) J. Hauk, 4:0 (65.) Heinrich, 5:0 (82.) J. Dietz. - Schiedsrichter: Fabian Reuter (Heidelberg). - Zuschauer: 140.

Es sollte eine Partie der ungezählten Torraumszenen und daraus resultierend unzähliger Chancen auf schwerem Geläuf werden. Bereits in den ersten zehn Minuten hätte der selbstbewusst agierende VfR hierbei schon ins Hintertreffen geraten können: So hatte Julian Hauk gleich seine Möglichkeit, auch bald Julian Dietz ebenso wie der akrobatisch agierende Simon Balles. Und bei Julian Dietz weiterer Aktion lenkte Gästekeeper Özdem den Ball reaktionsschnell noch an die Latte. Die Cosgun-Elf suchte auch immer wieder durch Hajra, Mohr, Krämer und Klingert die Offensive, doch so richtig gefährlich sollte es gegen eine konzentriert auftretende TSV-Defensive noch nicht werden. Stattdessen besaß Thomas Heinrich eine Mega-Chance. Sollte sich das rächen? Die alte Fußballweisheit hätte sich beinahe bestätigt, denn mit aller Mühe überstand die Heim-Elf die 40. Minute, als Krämer und Mohr äußerst knapp an der Führung scheiterten. Beide Teams starteten auch in den zweiten Teil offensiv, und nun durften die TSV-Fans binnen zwei Minuten zweimal jubeln. In der 53. Minute verwandelte Julian Hauk einen Foulelfmeter zur Führung, nachdem Thomas Heinrich von den Beinen geholt worden war. Und Sekunden später erhöhte dieser auf 2:0. Diese beiden TSV-Akteure sollten auch die Protagonisten der zwei nächsten Tore sein: Zunächst bereitete Heinrich für Hauk vor, dann bedankte sich dieser mit einer Vorarbeit für Heinrich zum 4:0. Jetzt lief der VfR nur noch hinterher, musste sogar in der Schlussphase das 0:5 durch Julian Dietz registrieren. Der TSV hatte nachgeholt, was er in der ersten Hälfte versäumt hatte.

Kreisklasse B1 -Buchen auf dem Weg in die Kreisklasse A

Auch Rippberg/W. stoppt TTSC nicht

Höpfingen III - Buch/B./E./G.II 3:2

Nach zwölf Minuten schienen die Gäste auf der Siegerstraße, denn sie führten da bereits mit 2:0 durch Tore von M. Eichberger und D. Djapa. TSV-Akteur A. Dörr sorgte in der 32. Minute für das 1:2. Nach der Pause drehten die Hausherren mächtig auf. A. Hauk erzielte in der 60. Minute den Ausgleich, und sechs Minuten vor Abpfiff sorgte S. Götz für das 3:2.