Kreisliga Buchen -Hardheim muss sich nach langem 0:0 in Mudau doch mit 0:2 geschlagen geben / SV Bretzingen: 0:4 und drei Platzverweise / Spannung im Spitzenspiel

Hainstadt mit dem besseren Ende für sich

Höpfingen II - Erfeld/Gericht. 1:3

Schon in den ersten zehn Minuten machte die SG richtig Alarm vor dem Heimgehäuse, insbesondere durch D. Horn, C. Keilbach und D. Rappold. Der TSV war somit defensiv mächtig gefordert und ging dennoch in der 27. Minute beim ersten Angriff mit 1:0 in Führung, als C. Kaiser mit all seiner Stürmer-Routine getroffen hatte. Die Gäste antworteten offensiv, so tauchte R. Fischer in der 33. Minute gefährlich vor dem Gastgebertor auf. Die Hausherren schienen schließlich dem 1:0-Etappenziel ganz nahe, doch Sekunden vor dem Halbzeitsignal war es passiert: J. Schell köpfte nach Freistoß von D. Martin zum 1:1 ein. Auch nach Wiederbeginn starteten die Gäste, insbesondere durch Horns Dribbling, druckvoll. Richtig gefährlich wurde es allerdings im Heimterrain zwischen der 56. und 59. Spielminute. In dieser Phase vergab M. Benninger-Kruck für die Gäste äußerst knapp. Das Anrennen der SG eröffnete für die "Gelb-Blauen" Kontermöglichkeiten, und diese gestalteten ab der 70. Minute die Partie offener, bis sieben Minuten vor regulärem Abpfiff. Es sollte der Auftakt des SG-Endspurts sein. Der brachte den Gästen in der 88. Minute nach Eckball die 2:1-Führung: Wieder war J. Schell per Kopfball erfolgreich, und Sekunden vor dem Abpfiff sorgte der zuvor eingewechselte D. Djapa für den 3:1-Endstand.

 Kreisklasse B1 Buchen -Eubigheim unterliegt im Spitzenspiel

Weg frei für den TTSC gen A-Klasse

TSV Höpfingen III- Eubigheim 2:1

Durch zwei Tore von M. Beckert, mit Cleverness erzielt, führte der Gastgeber bis zur 35. Minute mit 2:0. Allerdings musste er ein paar knifflige Situationen, die der FC ab und an initiierte, mit Glück und Geschick überstehen. In der 55. Minute belohnte sich der FC mit dem 1:2-Anschlusstreffer durch M. Dötter. Mit Kampf und Einsatz überstand der Gastgeber manche Gäste-Drangphasen in dieser Spitzenbegegnung.

KREISLIGA BUCHEN HAINSTADT MUSS SICH IN HEIDERSBACH DES BESTEN STURMS DER LIGA ERWEHREN / BRISANZ BEI "HÖPFI ZWO" GEGEN ERFELD/G.
VfB: Offensiv gegen den Ersten

Der zuletzt komplett abgesagte Spieltag soll laut Rahmenspielplan am 10. Dezember nachgeholt werden. "Falls es das Wetter zulässt", so Kreisvorsitzender Klaus Zimmermann zur äußerst späten Ansetzung (wir berichteten). Ob man an diesem Wochenende dem Ball hinterher hecheln kann? Man muss da wohl abwarten, was das Wetter macht. Falls der Frost der vergangenen Tage auch am Wochenende so weiter geht, wird wohl das ein oder andere Match aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes nicht angepfiffen werden können. Doch diese Frage wird man kurzfristig entscheiden müssen.

TSV Höpfingen II - SG Erfeld/Gerichtstetten. Schaut man auf die jüngsten beiden Partien der Heimmannschaft sieht, man zwei Siege auf dem Papier. Ein weiterer soll im Derby gegen die SG folgen. Auffällig bei Höpfingen II: Die Mannschaft von Trainer Steven Bundschuh erhielt erst zehn gelbe Karten und damit die wenigsten aller Teams. Höpfingen II hat zwar vier Tore mehr als Erfeld/Gerichtstetten geschossen, jedoch auch vier mehr kassiert. Dies unterstreicht die Stärke der Erftäler. Blickt man auf die Formkurve, sieht man einen deutlichen Aufwärtstrend bei den Gästen. In den vergangenen fünf Spielen holte die SG drei Siege und zwei Unentschieden.

LANDESLIGA ODENWALD "KELLERDUELL" ZWISCHEN SCHLOSSAU UND NEUNKIRCHEN EIN "KNALLHARTES SECHS-PUNKTE-SPIEL" / ERSTER GEGEN DRITTER AM SAMSTAG IM TAUBERSTADION

FV Lauda kann einen der Verfolger distanzieren

Immerhin maximal neun Punkte sind in der Fußball-Landesliga Odenwald bis zur Winterpause noch zu holen, wenn nach den sechs Spielausfällen am vergangenen Wochenende nicht noch weitere hinzukommen. Nicht ausgeschlossen ist, dass schon die ersten Ausfälle Teams aus dem Spielrhythmus gebracht haben, die zuletzt wertvolle Siege eingefahren haben.

Spannung verspricht das Nachbarschaftsderby des TSV Höpfingen gegen den TSV Buchen, die beide in den jüngsten fünf Spielen eine ausgeglichene 2-1-2-Bilanz aufweisen können. Im Direktvergleich behielt Höpfingen im Vorjahr zwei Mal mit 3:1 und 6:3 Toren deutlich die Oberhand. Fünf Mal in Folge hat der TSV Buchen in dieser Saison auswärts nicht mehr gewinnen können, so dass die Mannschaft von Trainer Tobias Ippendorf, die daheim seit vier Spieltagen ungeschlagen ist, auch gegen Buchen favorisiert ist. Auch den Schwung des hohen 5:0-Heimsiegs über Gerlachsheim möchte Höpfingen mitnehmen. Noch immer scheinen beide Teams, vor allem die Gäste, ihr spielerisches Potenzial noch zu selten voll ausgeschöpft zu haben. Dies liegt nicht zuletzt an der angespannten personellen Lage. Ippendorf bedauerte den Ausfall des Spiels gegen Oberwittstadt, weil der Kader endlich mal wieder besser gefüllt war und ordentlich trainiert worden sei. Ob es im neunten Heimspiel zum sechsten Heimsieg reicht?

KREISKLASSE B1 BUCHEN

ERSTER GEGEN LETZTER
Merchingen droht Ungemach

FC Hettingen II - SpG Großeichholzheim/Seckach II. Rückrundenstart noch im alten Jahr. In der Hinrunde entschied die SpG Großeichholzheim/Seckach II die Partie zu ihren Gunsten. Holt der FCH II dieses Mal die Punkte?
SpG Sennfeld/Roigheim III/L. II - SG Buch/Brehmen/Erfeld/Gerichtstetten II. Zwei Siege aus vier Spielen ist die Bilanz der SG Buch/Brehmen/Erf./G. II - und damit ausbaufähig. Doch auch die SpG Sennfeld/Roigheim III/L. II gewann nur eine der vergangenen drei Partien.
TSV Höpfingen III - FC Eubigheim. Rückrundenpartie des Relegationsduells im Mai, das der TSV Höpfingen III noch für sich entschied. In der Hinrunde hingegen sicherte sich Eubigheim den "Dreier".