Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
 

LANDESLIGA ODENWALD FC GRÜNSFELD GEWINNT DAS NACHBARSCHAFTSDUELL BEIM TSV TAUBERBISCHOFSHEIM MIT 3:2 UND HOLT SICH DAMIT DREI WICHTIGE PUNKTE IM KAMPF UM DEN KLASSENERHALT

Chris Moschüring trifft in der 89. Minute per Fallrückzieher

TSV Höpfingen – FC Schloßau 6:1

Höpfingen: A. Kaiser, O. Knörzer, S. Balles, Burkhardt (82. Dalhues), Hornbach (67. Herkert), J. Dietz, J. Hauk, Heinrich (67. Diehm), Johnson, Bujak, Hartmann (67. J. Farrenkopf). Schloßau: Scheuermann, Mechler, Berisha, Stuhl, Brech (13. Blumenschein), Benig, Rechner (68. Galm), D. Link, (63. Prokisch), Böhm, Schulte, Schnorr. Tore:1:0 (3.) J. Dietz, 1:1 (6.) Benig, 2:1 (15.) J. Hauk, 3:1 (53.) Herkert, 4:1 (54. J. Dietz, 5:1 (73.) S. Balles , 6:1 (82.) S. Balles. – Schiedsrichter: Lukas Heim (Waghäusel). – Zuschauer: 310.

Die Anfangsviertelstunde hatte es in sich. Schon gleich nach Anpfiff präsentierte sich Gästeakteur Patrick Benig gefährlich und bereits in der dritten Minute hallte das Torjingle durch das Lochbachareal. Julian Dietz hatte die Ippendorf -Elf nach Thomas Heinrichs gekonnten Zuspiel mit 1:0 in Führung gebracht. Der FC reagierte prompt: Zunächst konnte TSV-Keeper Andre Kaiser den stramm getretenen Freistoß von Domink Link parieren, war aber wenig später bei Patrick Benigs Aktion „aus der Nähe“ zum 1:1 machtlos (6.). Nochmals musste der TSV-Torwart einen Freistoß entschärfen, ehe sein Kollege Julian Hauk „ aus der Ferne“ in der 15. Minute zur erneuten Führung traf. Ganz so rasant verlief die Partie, in der die heimischen „Gelb-Blauen“ nun die Ballbesitz-Hoheit erspielten, fortan nicht mehr. Der FC setzte nur noch ab und an Offensiv-Nadelstiche und richtig brandgefährlich wurde es kurz vor Seitenwechsel vor dem Gästegehäuse, doch FC-Keeper Scheuermann war bei Julians Hauk im Bilde. Mit Wiederanpfiff forcierte die Ippendorf-Elf das Tempo und binnen zwei Minuten war die Partie entschieden: Erst bugsierte in der 53. Minute „Youngster“ Norman Herkert den Ball über die Ziellinie, Sekunden später erhöhte Julian Dietz willensstark auf 4:1. Simon Balles komplettierte das Ganze mit zwei weiteren Toren zum 6:1-Endstand. Ganz euphorisch gestaltete sich der Jubel nach Abpfiff beim Gastgeber nicht, weil ein TSV-Akteur während der Partie aufgrund gesundheitlicher Probleme medizinisch behandelt werden musste.

KREISLIGA BUCHEN SPITZENDUO HAINSTADT UND ROSENBERG MARSCHIEREN IM GLEICHSCHRITT / FEHLSTART VON VERFOLGER MUDAU / BRETZINGEN RUTSCHT AUF DEN LETZTEN PLATZ AB

SV Seckach überrascht in Eberstadt

TSV Höpfingen II – TSV Mudau 2:1

Bereits wenige Sekunden nach Anpfiff hatte Stefan Haber die Top-Möglichkeit zur Gäste-Führung. Die Ballbesitzhoheit lag im ersten Teil eindeutig bei den Gästen, und daraus resultierten weitere Chancen. So vergaben Max Hauck und erneut Haber. Nach 30 Minuten besann sich die Bundschuh-Elf auf Entlastung und ging prompt in der 35. Minute mit der ersten nennenswerten Torraumszene in Führung, als Luca Kuhn perfekt per Kopfball nach Manuel Nohes Flanke vollendete. Nach einem Freistoß bugsierte Gästekapitän Christoph Hilpert den Ball zum 1:1 über die Torlinie (58.). Der eingewechselte Chris Kaiser initiierte, und sein Offensivkollege Sebastian Hauck kämpfte sich in der 64. Minute wacker zur 2:1-Führung durch. Die Heimelf musste noch ein „Eckball-Festival“ überstehen, dann war der Heim-Dreier eingetütet.

LANDESLIGA ODENWALD DER FV LAUDA LÄSST DEM FC GRÜNSFELD IM DERBY KEINE SCHNITTE / SCHLOSSAU ZIEHT MIT SIEG IN STRÜMPFELBRUNN DEN TSV WIEDER GEN ABSTIEGSREGION / NUR ZWEI SPIELE ABGESAGT

Der SV Neunkirchen sendet ein deutliches Lebenszeichen

Türksp. Mosbach – Höpfingen 0:1

Mosbach: Avdispahic, Uslu, Losing, Akcelik, Götz (71. Cavli), Saljic, Güler (86. Akcay), Kaplan (83. Jarju), Pasalic, Sen, Gül (71. Zeybek).

Höpfingen: Kaiser, Hering, Hartmann, Johnson, Burkhardt, Bauer (84. Fahrenkopf), Balles, Dietz, Herkert (46. Kahzanbeik, 75. Leiblein), Hauk, Heinrich (90+2. Diehm).

Tore: 0:1 (58., Foulelfmeter) Hauk. – Schiedsrichter: Hofheinz (Niefern-Öschelbronn). – Zuschauer: 250.

Nach anfänglichem Abtasten ergriff die Heimelf immer mehr die Initiative und kam zu einigen sehr guten Einschussmöglichkeiten; aber auch ganz klare Torchancen blieben ungenutzt. Der gegnerische Schlussmann präsentierte sich zudem von seiner besten Seite. Die Gäste kamen zu zwei guten Kontermöglichkeiten, jedoch ohne Erfolg. So ging man torlos in die Pause. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild: Mosbach mit sehr guten Chancen, die allesamt nicht im Tor untergebracht wurden. Das Spiel wurde entschieden durch einen etwas fragwürdigen Elfmeterpfiff des sonst sehr sicheren Unparteiischen. Julian Hauk trat in der 58. Minute an und traf vom Punkt zum Siegtreffer. Die Gäste versuchten dann, dieses Ergebnis über die Zeit zu retten, was ihnen auch gelungen ist, da weitere im wahrsten Sinne hundertprozentige Chancen entweder vom Schlussmann Andre Kaiser vereitelt wurden, oder man war einfach zu schlecht im Abschluss.

Landesliga Odenwald In der Begegnung Strümpfelbrunn gegen Schloßau geht es um ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt


Derbys in Gerlachsheim und Grünsfeld

Fünf von neun Punktspielen wurden in der Landesliga Odenwald bei bitterer Kälte und zum Teil spiegelglatten Platzverhältnissen abgesagt. Mit dem 21. Spieltag wird jetzt ein neuer Anlauf unternommen, um die Zahl der Spielausfälle nicht weiter zu erhöhen. BFV-Spielleiter Felix Wiedemann stand den Fränkischen Nachrichten zur weiteren Planung, die keine generelle Absage des kompletten 21. Spieltages vorsieht, im nebenstehenden Kurzinterview Rede und Antwort.


© 2017 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.

TSV Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

TSV Frankonia

Höpfingen 1911 e.V