Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
 

Die Bambinis des TSV Höpfingen besuchten am 07.04.2018 das Stadion der Würzburger Kickers. Es nahmen 26 Kinder der Bambinis aus Höpfingen mit insgesamt 20 Elternteilen und 4 Betreuern teil. Start war hier bereits um 10 Uhr auf dem TSV Sportgelände, wo mit einem vorab organisierten Bus der FA. Berberich, die Abfahrt startete. Bereits bei der Fahrt zum Würzburger Dallenberg Stadion, konnte man die erwartende Spannung der Kids förmlich spüren.Beim Eintreffen am Stadion wurde der TSV bereits erwartet.

Höpfingen(ro)Die Fußballfamilie des TSV Höpfingen feierte am vergangenen Samstag in und um das Sportheim ihren Saisonabschluss mit einem Blick zurück auf die vergangene Saison der drei Seniorenteams. Auch galt ein Ausblick mit Vorfreude auf die kommende Runde 18/19. Und das gemeinsame Fußball-Erlebnis „ Deutschland –Schweden“- mit spätem Happyend- sollte dieses harmonische Fest besonders prägen.
Die Fußballaktiven Andre Kaiser und Robert Johnson dankten der „ Helfer-Hundertschaft des TSV“, die „ uns den Fußball ermöglichen“.

Previous Next

(Ki) Im Rahmen der beiden letzten Heimspiele am vergangenen Mittwoch und Donnerstag wurden langjährige TSVler verabschiedet.

Aus Team III werden mit Christopher Schell, Andre Dörr und Christian Böhrer gleich drei Aktive ihre Laufbahn beenden. Diesem Reigen schließt sich Daniel „Häßler“ Dörr aus Team II an. Wir danken euch für euer Engagement für den TSV vielmals und hoffen natürlich, dass Ihr dem Verein in anderer Funktion erhalten bleibt.

Aus der ersten Mannschaft wurden dann gleich vier Spieler, die den Verein verlassen werden, verabschiedet. Sven Burkhardt geht ebenso zu seinem Heimatverein (VfL Eberstadt) zurück wie Martin Bujak (TSV Rosenberg) und Leon Sock (SV Nassig). Aufgrund eines Wohnortwechsels verlässt auch Simon Balles den TSV und schließt sich in der kommenden Saison der Neckarsulmer Sportunion an. Verlassen wird uns nach zwei erfolgreichen Jahren auch Coach Tobias Ippendorf, der von Steven Bundschuh beerbt wird. Wir danken Euch ebenfalls allen für euren tollen Einsatz während eurer gelb-blauen Jahre und hoffen natürlich, dass ihr die Zeit hier im Verein nie vergessen werdet!

DANKE FÜR ALLES!! GUTE FREUNDE KANN NIEMAND TRENNEN - GUTE FREUNDE SIND NIE ALLEIN!

Die D-Juugend des TSV Höpfingen holte sich die Meisterschaft. Ungeschlagen mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 45:9 Toren dürfen sich die Spieler und Spielerinnen mit ihren Trainern Philipp Folhoffer, Stefan Kaiser und Torsten Kaiser üer die eindrucksvolle Saison Freuen.

Herzlichen Glückwunsch

ANDESLIGA ODENWALD TORREICH GING ES AM LETZTEN SPIELTAG ZU / DER MEISTER BEZWINGT DEN VIZEMEISTER KLAR MIT 4:1 / NEUNKIRCHEN KRÖNT EINE FURIOSE AUFHOLJAGD MIT DEM KLASSENERHALT

Trotz Siegen: Buchen muss absteigen, Nassig in die Relegation

TSV Buchen – TSV Höpfingen 2:1

Buchen: Trautman, Ivanov, Horst, (74. Erdogan), Münch, Großkinsky, Kugel (73. Al-Saeedi), Kohlmann, Makosch, Gruslak (72. Syan), Gramlich, Tippelt.

Höpfingen: Stöckel, Burkhadt, Hering (83. Farrenkopf), Knörzer, Herkert, Johnson, Dietz, Hornbach, Balles, Bujak (35. Hartmann), Diehm (82. Dahlhues).

Tore: 0:1 (9.) Dietz, 1:1 (88.) Al-Saeedi, 2:1 (90.) Makosch. – Schiedsrichter: Fabian Ebert (Edingen-Neckarhausen). – Zuschauer: 200.

Nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung stand Dietz frei und erzielte die Höpfinger Führung. Beide Teams spielten nach vorne und erarbeiteten sich Chancen, konnten aber die stabilen Abwehrreihen nicht überwinden. Zu Beginn der zweiten Hälfte hielt Stöckel einen 15-Meter-Schuss von Gramlich, wenig später verfehlte Kohlmann knapp das Gehäuse. Die Höpfinger Antwort in Form eines 25-Meter-Freistoßes entschärfte Trautmann. Kurz vor Schluss vergaben die Gäste zwei Mal die Vorentscheidung, ehe Al-Saeedi eine schöne Vorarbeit von Gramlich zum Ausgleich nutzte. Das 2:1 von Makosch in der Schlussminute nach Energieleistung von Kohlmann setzte einen positiven Schlusspunkt unter die langjährige Landesligazugehörigkeit.


© 2017 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.

TSV Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

TSV Frankonia

Höpfingen 1911 e.V