Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
 

KREISLIGA BUCHEN DER TSV BUCHEN EMPFÄNGT DIE SPVGG. HAINSTADT ZUM DERBY / FINDET DER TSV ROSENBERG WIEDER IN DIE ERFOLGSSPUR?

Nächste Siege fürs Spitzen-Trio?

VfR Gommersdorf II – TSV Höpfingen II: Den Auftakt des Spieltags machen die beiden Landesliga-Reserven aus Gommersdorf und Höpfingen. Der VfR II legte bisher einen holprigen Saisonstart hin, denn man holte nur einen Punkt aus drei Spielen. Auch der TSV Höpfingen II mit Neu-Coach Mathias Beckert hat noch mit Startschwierigkeiten zu kämpfen und kann an die großen Erfolge der vergangenen Saison noch nicht anknüpfen. Aus zwei Spielen holte der TSV einen Sieg sowie eine Niederlage.

KREISKLASSE B1 BUCHEN VIEL SPANNUNG GARANTIERT

„Eubi“ zum Spitzenspiel nach Buchen

Der erste Spieltag der Kreisklasse B1 Buchen hatte keine Überraschungen zu bieten. Die Aufstiegsfavoriten FC Bödigheim, TSV Buchen II und FC Eubigheim fuhren allesamt ungefährdete Siege ein. Zumindest für eine der drei Teams ist damit an diesem Wochenende bereits Schluss.

Denn mit dem TSV Buchen II und dem FC Eubigheim treffen bereits früh zwei der Top-Teams aufeinander. Der Sieger darf sich berechtigte Hoffnungen machen, in dieser Saison ganz oben mitzuspielen.

Einen besseren Start als diese beiden Mannschaften legte nur der FC Bödigheim hin. Viele seiner Konkurrenten sahen den FCB schon vor der Saison als großen Favoriten an. Diese Einschätzung bestätigte der FC mit einem 9:0-Sieg gegen Sennfeld/R. III/L. II. Der kommende Gegner FSV Dornberg unterlag zum Auftakt mit 3:4 gegen Ballenb. II/O. III. Klar ist: Die kommende Aufgabe wird nicht leichter.

Nach besagter Pleite will die SpG Sennf./Roigh. III/Leib. II zu Hause gegen den SV Großeicholzheim II Wiedergutmachung betreiben.

Knapp mit 0:1 verloren am ersten Spieltag jeweils der TSV Höpfingen III und die SpG Hainstadt/Hettigenb. II. Nun treffen die beiden Teams aufeinander und wollen die ersten Punkte einfahren.

Nach dem knappen 4:3-Auftaktsieg will die SpG Ballenberg II/Oberw. III zu Hause nachlegen. Gegener ist die SpG Buch/Brehmen.

Am Dienstagabend um 19 Uhr greift dann der TSV Merchingen gegen den FC Doenbach zum ersten Mal in das Spielgeschehen ein. skai

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 24.08.2018

Landesliga Odenwald -Der SV Königshofen hat mit Neuling Eintracht Walldürn keine Probleme / Aufsteiger FC Hundheim/Steinbach macht mit dem 1:0 gegen Neunkirchen den Traumstart perfekt

TS Mosbach – TSV Höpfingen 0:1

Mosbach: Bozkurt, Artun, Öztürk, Türkyilmaz, Sürücü, Altinyaldiz, Jarju, Üzümcü, Güler, Artun. Gül.

Höpfingen: A. Kaiser, Dörr, Hering, Hornbach, Knörzer, Heinrich, Johnson, Dietz, Hauck, Diehm, Leiblein.

Tor: 0:1 (73.) Knörzer , – Schiedsrichter: Michael Schild (Ellmendingen), – Zuschauer: 60.

Zunächst tasteten sich beide Mannschaften langsam ab, ehe Öztürk das Tor knapp verfehlte. Türkspor kam zu einer leichten Überlegenheit, wobei sich der TSV-Torwart gegen Üzümcü auszeichnen konnte. TS machte nun mehr Druck, doch Höpfingen stand in der Abwehr gut organisiert. Zwischenzeitlich rettete Sürücü für TS auf der Torlinie. Die Gastgeber erzeugten weiter Druck, dennoch kam Höpfingen zu guten Chancen. Gleich nach dem Seitenwechsel hatte Höpfingen eine Torchance, der eine weitere Möglichkeit von Jarju folgte. Ab der 55. Minute wurden die Gäste stärker und traten bald auch spielbestimmend auf, was zu Tormöglichkeiten führte. In der 73. Minute erzielte Knörzer die Führung für den TSV. In der 85. Minute zeichnete sich Mosbachs Keeper Bozkurt bei einem Fernschuss aus. TS hat tapfer gekämpft, doch reichte das in der zweiten Hälfte nicht.

FUSSBALL AUCH NACH DREI SPIELEN IST DER TSV TAUBERBISCHOFSHEIM NOCH OHNE SIEG / HÖPFINGEN BEHÄLT IM SPITZENSPIEL MIT 1:0 GEGEN KÖNIGSHOFEN DIE OBERHAND

Erster Dämpfer für den FC Hundheim/St.

TSV Höpfingen – SV Königshofen 1:0

(ro) Viermal in der Vergangenheit ging der TSV gegen Königshofen leer aus, nun gelang der „Dreier“. In den ersten zehn Minuten besaßen beide Teams Mega-Chancen - mit Chancenplus für die forsch aufspielenden Gäste aus der Messestadt. Nach dem flotten Beginn wurde es allerdings gemächlicher, es fehlten in der Folgezeit lange die prickelnden Strafraumszenen. Lediglich in den letzten fünf Minuten der ersten Spielhälfte suchten beide Teams intensiver wieder die gegnerischen Strafräumen - allerdings ohne Folgen. Nur ansatzweise gab es in der Anfangsviertelstunde der zweiten Hälfte Möglichkeiten für beide Teams, deren Abwehrreihen alles im Griff zu haben schienen. Bis zur 63. Minute: Sebastian Hauck legte geschickt auf und Oliver Knörzer vollendete brillant zur 1:0-Gastgeber-Führung. Gelb-Rot-bedingt schwächte sich das Moll-Team bald, und die Bundschuh–Elf nutzte den Platz zu Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. So mussten die Gastgeber noch die Schuss-Offensivminute des SV überstehen.

Höpfingen: A. Kaiser, Dörr, Kuhn, Hering, Hornbach, Bartesch (83. Hartmann), Knörzer, Johnson, J. Dietz (76. S. Dietz), S. Hauck, Leiblein (31. Diehm).

Königshofen: Hönig, Henning, Herzog, Wolf, Baumann, Arias (67. Fell), Tiefenbach, Inal, Wagner, Karim, Rathmann.

Tore: 1:0 Knörzer (63.). - Schiedsrichter: Niklas Hetzel (Mosbach). - Zuschauer: 150.- Gelb-rote Karte: Inal (67.).

Fußball -Landesliga Odenwald startet in ihre erste englische Woche  / Vier Mannschaften wollen das erste Mal treffen

SV Königshofen hat gute Erinnerungen

Schon morgen steht der nächste komplette Spieltag in der Fußball-Landesliga Odenwald mit neun Partien auf dem Programm. Die beiden Ex-Verbandsligisten VfR Gommersdorf und die Spvgg. Neckarelz lassen mit zwei Siegen ohne Gegentor vom Start weg bisher keine Zweifel aufkommen, dass sie mit ihrer Favoritenrolle keine Probleme haben und ganz vorne mitmischen werden.

Als Spitzenspiel des Tages geht das Kräftemessen zwischen dem Vorjahresfünften TSV Höpfingen und dem Dritten SV Königshofen locker durch. Den Messestädtern scheint der TSV besonders gut zu liegen, denn in den beiden vergangenen Jahren gewannen sie daheim und auswärts sämtliche vier Punktspiele. Dreimal behielt der SVK dabei knapp mit 2:1 die Oberhand.


© 2017 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.

TSV Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

TSV Frankonia

Höpfingen 1911 e.V